Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Zusammenleben / Familie / Familie Aktuell / Architekt aus Sulz gewinnt Wettbewerb für Kleinkindbetreuung

Architekt aus Sulz gewinnt Wettbewerb für Kleinkindbetreuung

Das Architekturbüro Christian Schmölz aus Sulz hat sich bei der Sitzung des Preisgerichts für die neue Kleinkindbetreuung Markt in Rankweil gegen 19 andere Projekte durchgesetzt. Bis 2023 sollen in einem Gebäude die aktuell vier Standorte der Kleinkindbetreuung im Ortszentrum untergebracht werden.

Unter einem Dach zusammengefasst werden sollen künftig die Einrichtungen aus dem Zwergahüsle, der Allgemeinen Sonderschule sowie den Kleinkindbetreuungen Vinonma und Graf-Rudi. „Das Siegerprojekt überzeugt durch die Vielfalt der Außenräume sowie der Innenzonen. Der Y- Grundriss vermittelt den Eindruck von drei Gebäuden und erzeugt schöne Blickbeziehungen in verschiedene Himmelsrichtungen“, so ein Auszug aus der Begründung des Preisgerichts. Zudem biete der Entwurf laut Preisgerichts eine attraktiv gestaltete Dachlandschaft, durchdachten und rhythmisierten öffentlichen Raum im Zusammenspiel von Grün- und Außenräumen sowie eine behutsame Höhenentwicklung und eine passende Holzfassade.

Außergewöhnliche Y-Form
Gebaut werden soll die Kleinkindbetreuung in Y-Form, welche die verschiedenen Gebäudehöhen in der Umgebung aufnehmen, die Ecksituation am Marktplatz fassen sowie den angrenzenden Grünraum einbeziehen soll. „Es freut mich, dass eine der priorisierten Top-10-Maßnahmen für den Ortskern so rasch in die Umsetzung kommt. Ich gehe davon aus, dass wir im Frühjahr 2022 mit dem Bau starten werden, bis zum Schulanfang 2023 soll das Projekt fertiggestellt werden“, so Bürgermeisterin Katharina Wöß-Krall. Die Gesamtkosten belaufen sich derzeit geschätzt auf rund 3,6 Millionen Euro (ohne Mehrwertsteuer und Indexierung).

Freiräume und Spielplatz
Das Konzept, welches in Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitektin Gudrun Sturn aus Sulz entwickelt wurde, sieht maximierte Freiräume vor, indem die Dächer als zusätzliche Flächen nutzbar werden. Entstehen sollen gut überschaubare Außenräume mit eigenständigem Charakter und unterschiedlicher Nutzung. Zwei begehbare Grüninseln und schattenspendenden Bäume auf dem gepflasterten Platz werden eine angenehme Atmosphäre für Gespräche und das Elterncafé schaffen. Der Naturspielplatz der Kleinkindbetreuung soll zudem einen Zugang zum Spielplatz des Kindergartens erhalten.

Grünes auf drei Ebenen
Der Garten im Erdgeschoss, umfasst von hohen Pflanzen, soll als ruhiges Plätzchen für die Pause der Mitarbeiter*innen oder für den Mittagsschlaf der Kinder im Freien dienen. Die Dachterrasse auf der ersten Ebene ist mit einer großen Sitzbank vor allem zum Vorlesen und gemeinsam Singen vorgesehen. Eine umlaufende Sitzbank – eingefasst von einer artenreichen Dachbegrünung – ist vor allem gedacht für Morgenkreise oder Teambesprechungen. Auf der zweiten Ebene wird der Dachgarten kindersichere Spielinseln bieten, gerahmt von einem berankten Zaun. Hier können die Kleinkinder in einer weichen, beschatteten Umgebung mit geringen Stufen, kleinen Rampen und Leitern das Krabbeln, Aufstehen und Sitzen lernen. Auf einer Bahn am Dach lässt sich zudem mit Bobby-Car, Dreirad oder zu Fuß herumsausen. Für Komfort sorgen ein Wickelbereich und das WC im Dachgeschoss, das barrierefrei vom Lift erschlossen ist.

Bepflanzung – bienenreich, bunt, essbar
Die bestehenden Bäume bleiben nach Möglichkeit erhalten, ergänzt um Neupflanzungen. Eine artenreiche und naturnahe Bepflanzung wird für Vielfalt am Grundstück sowie auf dem Dach sorgen, welches als Biodiversitätsdach mit kleinen Bäumen konzipiert ist. Blühende Säume rahmen die Freibereiche, hier wachsen Wildblumen wie Salbei, Schafgarbe und Johanniskraut sowie essbare Früchte und Beeren.

 

Öffentliche Ausstellung
Samstag, 25. September 2021, 9.00 bis 13 Uhr, kleiner Vinomnasaal, Rankweil, der Eintritt ist frei. Einlass nur unter Einhaltung der 3G-Regel

Die erstgereihten Projekte

  1. Preis Christian Schmölz Architekt ZT, Sulz-Röthis
  2. Preis Architekt Bernardo Bader ZT GmbH, Dornbirn
  3. Preis Cukrowicz Nachbaur Architekten ZT GmbH, Bregenz

Anerkennungen ohne Reihung

Nachbaur Wörter Architekten ZT GmbH, Schwarzach

Zaffignani Architektur ZT GmbH, Weiler

Querschnitt Architekten ZT GmbH, Wolfurt