Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Bürgerservice / Standesamt / Todesfall

Todesfall

Wenn ein nahestehender Mensch stirbt, gehört dies zu den schwersten Stunden im Leben der Hinterbliebenen. Zur Trauer kommen nach einem Todesfall auch noch zahlreiche organisatorische Fragen hinzu.

Der Gemeindearzt bzw. ärztliche Notdienst übernimmt die Funktion des Totenbeschauers.

In erster Linie übernimmt das von Ihnen gewählte Bestattungsunternehmen alle mit dem Todesfall und der Beisetzung zusammenhängenden Tätigkeiten. Dieses informiert auch über die benötigten Dokumente und Unterlagen im Zusammenhang mit der Beurkundung des Todesfalls.

Dies können unter anderem folgende Dokumente sein:
_ Geburtsurkunde des Verstorbenen
_ Staatsbürgerschaftsnachweis oder Heimatschein (Heimatrollenauszug) des Verstorbenen
_ Heiratsurkunde des Verstorbenen
_ evtl. urkundlicher Nachweis akademischer Grade
_ Sterbeurkunde des Ehepartners bei Verwitweten
_ evtl. Scheidungsurteil
_ Kopie eines amtlichen Lichtbildausweises

Zugleich informiert das Bestattungsinstitut das Gemeindeamt der Gemeinde, in welcher die Person verstorben ist, und gibt die Beurkundung des Todesfalls bei einem Standesamt in Auftrag. Das Standesamt verzeichnet/beurkundet den Todesfall im Personenstandsregister, erstellt die Sterbeurkunde und übergibt diese dem Bestattungsunternehmen.

Die Abmeldung einer verstorbenen Person mit Wohnsitz in Österreich findet automatisch im Zuge der Beurkundung statt. Zeitgleich wird auch das zuständige Bezirksgericht über den Sterbefall informiert und von diesem ein Notar nach der jeweiligen Notariatsordnung für die Verlassenschaftsabhandlung zugeteilt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Eine Sterbeurkunde für einen bereits länger zurückliegenden Todesfall kann von jedem Standesamt in Österreich ausgestellt werden. Nähere Informationen finden Sie auf der Seite Urkunden und Gebühren.

 

Grabstätten und Friedhofsgebühren

Die Informationen bzw. Gebühren für die Benützung der Grabstätten auf den Gemeindefriedhofanlagen „Unterer St. Michael“, „Waldfriedhof“ und „Brederis“ finden Sie auf der Seite Friedhofsgebühren.