Graffiti Projekt mit Poly Rankweil

In den vergangenen beiden Wochen wurden im Rahmen eines Kooperationsprojekts zwischen der Offenen Jugendarbeit, der Schulsozialarbeit sowie der Polytechnischen Schule Rankweil zwei Graffiti Workshops mit den Kreativklassen im Jugendtreff Planet umgesetzt.

Rund 19 Schüler*Innen kamen in den Genuss in die Kunst der Street Art einzutauchen. Unter Anleitung des Künstlers Domingo Mattle wurden den Schüler*Innen auch die Hip Hop Kultur, zu welcher Graffiti ebenso zählt, näher gebracht.
Zu Beginn wurde ihnen der persönliche Zugang von Domingo zu Hip Hop Szene erläutert, wobei der Fokus auf der Vermittlung der positiven Seite des Hip Hop mit dem Motto „Peace, Love, Unity & Having Fun“. Die Schüler*Innen waren richtig begeistert und brauchten sich bei den anschließenden Diskussionen bzw. Übungen aktiv ein.

Im Anschluss daran ging es an die Leinwände. Zu Beginn wurde ein gemeinsames Bild gestaltet. Dabei hatte der Workshop-Leiter immer das Gesamtkonzept im Auge. So entstanden zwei Bilder: Eines zeigt das Konterfei von Albert Einstein und das andere die Skyline einer Stadt. Diese Bilder werden demnächst in der polytechnischen Schule zu bewundern sein.
Im zweiten Teil des Workshops konnte jeder sein eigenes Graffiti auf einer kleinen Leinwand machen und dies auch mit nach Hause nehmen. Mittels einer ganz einfachen Technik wurden innerhalb kürzester Zeit die unterschiedlichsten Graffiti Bilder erzeugt. Diese Technik ist meist auch auf Märkten im Süden – in Italien oder Spanien – zu finden. Dort werden solche Bilder mal eben für knapp € 30,00 verkauft.

Es waren zwei tolle Workshop Tage. Die Schüler*Innen hat es ebenso Freude bereitet wie auch dem Organisationsteam der OJA Rankweil, Schulsozialarbeit und Domingo die Graffiti Workshops umzusetzen.

erstellt von Offene Jugendarbeit Rankweil zuletzt geändert 22.06.2017