Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Veranstaltungen / Dokumentarfilm "Totschweigen"

Dokumentarfilm "Totschweigen"

Veranstalter

Altes Kino
Bahnhofsstrasse 30
6830 Rankweil
+43 5522 45387


Infos zum Veranstalter

Aufgrund der neuen Verordnungen ist die Veranstaltung abgesagt - die bereits erworbenen Tickets können bei der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurück gebracht werden!

AT 1994, 106 Min.

Regie: Totschweigen ist ein Dokumentarfilm der beiden österreichischen Filmemacher Margareta Heinrich und Eduard Erne aus dem Jahre 1994. Thema des Films ist das Massaker von Rechnitz

Spielfilm

Deutsch

 

Bei Grabungen am katholischen Friedhof von Rechnitz tritt das Verdrängte zu Tage: Zehn Tage vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurden hier 180 jüdische Zwangsarbeiter erschossen und verscharrt. Isodor Sandorffy bemüht sich, die Opfer exhumieren und nach jüdischem Ritual bestatten zu lassen. In Rechnitz stößt er auf eine Mauer des Schweigens.

 

Vier Jahre arbeiteten und recherchierten Margareta Heinrich und Eduard Erne an diesem bemerkenswerten Dokument, das zur Entstehung einer neuen Gedenkkultur beitrug.

 

Kartenvorverkauf: online unter www.laendleticket.com, ländleTICKET (Raiffeisenbanken und Sparkassen)

 

An- und Abreisezeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln finden Sie unter www.vmobil.at

zur Kalenderübersicht

in meinen Kalender kopieren