Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Thema der Woche / Schritt für Schritt

Schritt für Schritt

Wann waren Sie zuletzt zu Fuß unterwegs? Über mehrere Stunden oder sogar Tage? Und ohne digitale Ablenkung? Gerade jetzt, in Zeiten sozialer Distanz und eingeschränkter Freizeitmöglichkeiten, sind Pilgerwanderungen oder Wallfahrten wunderbare Möglichkeiten, den Alltag hinter sich zu lassen und neue Perspektiven zu entdecken.

Denn beim Gehen reduziert sich alles auf das Hier und Jetzt, auf das Leben im Augenblick, die einfachen Bedürfnisse wie Rasten, Essen und Trinken, auf aufmunternde Worte oder auf einen freundlichen Blick. Angewiesen auf andere Menschen fallen rasch die Masken von Status und Rolle. Vieles, was zuvor wie eine unüberwindbare Mauer erschien, kann nach einer Pilgerreise oder einer Wallfahrt in einen neuen Rahmen gestellt werden.

Im Mittelpunkt des Erlebens beim Pilgern steht stets der Fußmarsch. Das Gehen und die körperliche Anstrengung sollen das spirituelle Erlebnis intensivieren. Bei der Wallfahrt hingegen stehen die besuchten Orte und das religiöse Erlebnis in der Gruppe im Vordergrund, der Weg ist dabei zweitrangig.

Wer spirituelle Erfahrungen machen möchte, muss übrigens gar nicht weit reisen. Denn Rankweil liegt mitten auf dem 186 Kilometer langen österreichischen Jakobsweg von Landeck nach Einsiedeln. Bereits im 14. Jahrhundert war Rankweil durch die geografisch bevorzugte Lage das spirituelle Zentrum im Dreiländereck. Auch heute noch gibt es bei der Basilika auf dem Liebfrauenberg drei Ziele, zu denen Wallfahrer für Bitte und Dank nach Rankweil kommen. Dabei handelt es sich um das Gnadenbild in der Gnadenkapelle, das Silberne Kreuz im Scheitel des Basilika-Hauptschiffes und der Stein des Heiligen Fridolin in der Fridolinskapelle.

Kommenden Samstag, 1. Mai, findet in Rankweil der jährliche Landeswallfahrtstag statt. Dabei sind Bürger*innen aus dem ganzen Land eingeladen, miteinander unterwegs zu sein, miteinander zu beten und zu plaudern – selbstverständlich unter strenger Einhaltung der Corona-Maßnahmen. Damit es ausreichend Platz für alle gibt, werden sämtliche Gottesdienste auf den Kirchplatz vor der Basilika übertragen. Für Sitzplätze und eine Überdachung ist gesorgt, allerdings wird es keine Ausgabe von Getränken und Speisen geben. Bitte sorgen Sie daher selbst für Ihre Verpflegung.

Das gesamte Programm des Landeswallfahrtstags 2021 finden Sie auf www.pfarre-rankweil.at. Und eine kostenlose Broschüre zum Wandern auf dem Vorarlberger Jakobsweg erhalten Sie im Bürgerservice Rankweil.

Bleiben Sie offen für Neues und nutzen Sie die spirituelle Kraft in Rankweil sowie in den anderen Vorderland-Gemeinden.

Mag. Katharina Wöß-Krall
Bürgermeisterin

 

Kontakt

Mag. Katharina Wöß-Krall
Am Marktplatz 1
6830 Rankweil
T +43 5522 405 1102
buergermeisterin@rankweil.at