Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Thema der Woche / Wertvolle Bäume

Wertvolle Bäume

Christbäume sind zu Weihnachten fester Bestandteil in Rankweils Wohnzimmern. Doch woher kommt dieser Brauch eigentlich? Und wie verträgt dieser sich mit einem nachhaltigen Lebensstil?

Der Ursprung dieses Brauchtums geht in die vorchristliche Zeit zurück. Damals verkörperten immergrüne Pflanzen wie Fichte, Tanne, Kiefer, Eibe oder Stechpalme, Lebenskraft, und das Grün gab im dunklen Winter Hoffnung auf die Wiederkehr des Frühlings. Die frühesten Belege für einen geschmückten Tannenbaum im Inneren des Hauses stammen von 1570. Doch erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts setzte sich der lichtergeschmückte Nadelbaum endgültig durch.

Heute werden in Vorarlberg pro Jahr rund 80.000 Christbäume verkauft. Nur etwa ein Fünftel davon stammt aus Vorarlberg. Der Großteil wird aus Ländern wie Ungarn, Norddeutschland und Dänemark importiert, was lange Transportwege, CO2-Emissionen, hohes Verkehrsaufkommen und fehlende regionale Wertschöpfung bedeutet. Daher appelliere ich an Sie, ihren Christbaum bei Betrieben mit dem Ländle-Christbaumstern zu kaufen. Nur so ist eine Vorarlberger Herkunft garantiert. Eine Liste aller Vorarlberger Produzenten finden Sie unter www.weihnachtsbaum.at.

Garantiert lokaler Herkunft sind die vier großen Christbäume, welche von Mitarbeitern der Rankweiler Bauhofs vergangene Woche aufgestellt wurden. Ein herzliches Dankeschön an folgende Spenderinnen und Spender: Herta Simma, Herta und Heinrich Keckeis, Reingard und Alfred Schnetzer, Hildegard und Bernhard Ölz sowie die Agrargemeinschaft Rankweil. Sie alle haben eine Tanne aus ihrem privaten Garten zur Verfügung gestellt, welche aus verschiedenen Gründen ohnehin gefällt hätte werden müssen.

Wir legen großen Wert darauf, dass mit unserem Baumbestand – auch außerhalb der Weihnachtszeit –  sorgsam umgegangen wird. Erst kürzlich haben wir im gesamten Gemeindegebiet 21 Bäume gepflanzt – teils als Ersatz für abgestorbene Bäume, teils als Neupflanzungen. Damit entspricht Rankweil der Klimaanpassungsstrategie des Bundes, welche unter anderem die Verbesserung des Kleinklimas in dicht bebauten Gebieten zum Ziel hat.

Ing. Martin Summer
Bürgermeister