Rankweil ist erste Fairtrade-Gemeinde Vorarlbergs

Faires und nachhaltiges Einkaufen und Konsumieren spielt in Rankweil schon seit langer Zeit eine wichtige Rolle.

Bereits seit 35 Jahren bietet der Rankweiler „Weltladen“ eine breite Palette an fair gehandelten Produkten durch enge Zusammenarbeit mit globalen Import- und Partnerorganisationen.

Am Dienstag, dem 04. Oktober, um 19.30 Uhr erhält die Marktgemeinde Rankweil als erste Gemeinde in Vorarlberg im Vinomnasaal das Zertifikat „Fairtrade-Gemeinde“. In einer Arbeitsgruppe mit Vertretern aus Politik, Kaufmannschaft, Wirten, Betrieben sowie mit Mitarbeitern des Rathauses wurde die Umsetzung und Machbarkeit geprüft. Da in vielen Betrieben, Bildungs- und Freizeiteinrichtungen in Rankweil bereits fair gehandelte Produkte verfügbar sind, die von der Bevölkerung gerne und oft angenommen werden, war der Antrag zur Zertifizierung der nächste logische Schritt. Mit der Zertifizierung will die Gemeinde auf fairen Handel und damit auch auf entwicklungspolitische Themen aufmerksam machen.

Regionale Produkte stehen weiterhin im Vordergrund, denn das Zertifikat konzentriert sich nur auf Waren, die bei uns aufgrund der klimatischen Verhältnisse nicht oder nicht ausreichend regional angebaut werden können. Somit ergänzt dieses Zertifikat die Philosophie der hohen Qualität von Produkten in unserer Gemeinde.

Bei der Zertifikatsverleihung haben Sie die Möglichkeit näheres über die Landwirtschaft in der Dominikanischen Republik zu erfahren und anschließend Fairtrade-Produkte wie Schokolade und Fruchtsäfte zu verköstigen.


Ing. Martin Summer, Bürgermeister

erstellt von Stefanie Kollmann-Obwegeser zuletzt geändert 03.10.2016