Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Thema der Woche / Präsentation regREK

Präsentation regREK

Immobilienbesitzer*innen unter Ihnen wissen, wie wichtig bei Bauentscheidungen gut überlegtes und detailliertes Planen ist. Denn schließlich handelt es sich dabei meist um eine der höchsten finanziellen Investitionen im Leben einer Privatperson. Ganz ähnlich ist es im öffentlichen Bereich. Nur wenn genug Augenmerk auf die Planung geworfen wird – und zwar regional sowie über die Ortsgrenzen hinweg – ist eine stimmige Gemeindeentwicklung möglich. Wie bei einem Puzzle müssen sämtliche Einzelteile zueinander passen, um Identität zu stiften und Lebensqualität zu halten oder zu erhöhen.

Derzeit gibt es zwei große und zwei kleinere Puzzleteile, an welchen Rankweil sich orientiert: Die beiden großen, übergeordneten sind das regionale räumliche Entwicklungskonzept (regREK) für die gesamte Region Vorderland-Feldkirch und der räumliche Entwicklungsplan der Gemeinde (REP). Dabei geht es jeweils vor allem um Flächenwidmung und Bebauungsplanung. Flächenwidmung gibt den Rahmen für Grundstücksnutzung vor, die Bebauungsplanung regelt beispielsweise die maximale Höhe von Gebäuden und deren Größe im Vergleich zum Grundstück. Die beiden kleinen Puzzleteile sind die Entwicklung des Rankweiler Ortskerns oder des Ortsteils Brederis – um nur einige Beispiele zu nennen. Dabei geht es bereits um konkrete Bau- und Gestaltungsprojekte.

Bei allen Themen rund um Regions- und Ortsentwicklung sind Sie liebe Bürger*innen herzlich eingeladen, mitzudiskutieren und gemeinsam unser aller Lebensraum für die kommenden Generationen zu gestalten. Die nächste Gelegenheit dazu ist die Online-Präsentation des regREK Zielbild-Rohentwurfs – eine Art raumplanerischer Wertekatalog für die Bereiche Bauen & Wohnen, Arbeiten & Wirtschaften, Unterwegs sein, Klima & Energie, Bewahren & Schützen, Erleben & Genießen, Zusammen leben sowie Wachsen & Kooperieren.

Die Online-Präsentation des regREK ist öffentlich und beginnt am 23. Juni, um 18.00 Uhr. Anmeldungen dafür sind noch bis kommenden Montag, 21. Juni, unter T +43 676 8349 1450 oder christoph.kirchengast@vorderland.com möglich. Der weitere Fahrplan sieht im Herbst 2021 einen Beschluss des Zielbilds vor, ab 2022 geht es in die Umsetzung. Sämtliche Unterlagen zum regREK sind verfügbar unter www.vorderland.com/regrek.

Herzlichen Dank für Ihr Interesse, Ihre Mitarbeit und Ihre Geduld. Ich bin überzeugt, dass sich die intensive Planung auszahlen wird.

Mag. Katharina Wöß-Krall
Bürgermeisterin

Kontakt

Karin Böhler
Marketing & Kommunikation
+43 5522 405 1104
karin.boehler@rankweil.at