Lehrstellenbörse 2017

Was man gerne macht, macht man gut – diesen Leitsatz möchte ich allen jungen RankweilerInnen ans Herz legen, die sich dieses Schuljahr entscheiden müssen, ob sie eine Lehre beginnen, oder die schulische Laufbahn weiter verfolgen.

Für diese Entscheidung sollten vor allem die persönlichen Talente im Vordergrund stehen. Denn wer Interesse zeigt, fleißig ist und Durchhaltevermögen hat, dem stehen mit einer Lehre viele Türen offen – davon bin ich überzeugt.

Aktuell bieten 90 Betriebe in der Region Vorderland-Feldkirch 245 neue Lehrstellen in 55 Berufen an. Welche dies sind, erfahren Sie in der Lehrstellenbörse Vorderland-Feldkirch auf rankweil.at, auf feldkirch.at sowie auf vorderland.com. Die Liste der offenen Lehrstellen wird laufend aktualisiert und zusätzlich regelmäßig an das AMS und das BIFO weitergeleitet.

Wenn Jugendliche Schwierigkeiten haben eine Lehrstelle zu finden, oder eine Lehre abgebrochen haben, ist dies kein Grund aufzugeben. Die MitarbeiterInnen der Gemeinwesenstelle Mitanand (T 05 1755 547) beraten und informieren gerne in einem persönlichen Gespräch über weitere Möglichkeiten.

Die zahlreichen Ausbildungsbetriebe in der Region zeigen, dass sie gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Sie helfen, die Jugendarbeitslosigkeit zu senken und sichern den zukünftigen Bedarf an Fachkräften. Wenn Sie einen Lehrling aufnehmen, oder sogar eine neue Lehrstelle schaffen möchten, dann wenden Sie sich bitte an stefanie.kollmann-obwegeser@rankweil.at, T 05522 405 1104.

Herzlichen Dank an alle Ausbildungsbetriebe, die Jugendlichen eine berufliche Zukunft geben und einen Beitrag zur Sicherung des Wirtschaftsstandortes leisten.

Ing. Martin Summer 
Bürgermeister

erstellt von Karin Böhler zuletzt geändert 25.01.2017