Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Thema der Woche / Eisiges Vergnügen

Eisiges Vergnügen

Rund 130 EisläuferInnen haben in den vergangenen vier Jahren auf Google die Kunsteisbahn Gastra in Rankweil bewertet. Insgesamt mit 4,5 von fünf möglichen Sternen. Sicher: Das ist nicht repräsentativ, aber dennoch ein Zeichen, dass wir mit dem Erhalt des Eislaufplatzes über viele Jahre hinweg die richtige Entscheidung getroffen haben – insbesondere in schneearmen Wintern wie diesem.

Derzeit ziehen täglich knapp 200 Personen ihre Runden auf dem Eis, über 100 Kinder lernen dort pro Jahr das Eislaufen und insgesamt nutzen etwa 20.000 Besucherinnen und Besucher pro Jahr das winterliche Freizeitvergnügen. Inzwischen ist die Kunsteisbahn Gastra – abgesehen der Vorarlberghalle in Feldkirch – die einzige Möglichkeit, im Vorderland eiszulaufen.

Zudem ist der Eislaufplatz gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und im Vergleich zu anderen Wintersportarten kostengünstig: Eine Saisonkarte kostet zwischen 30 und 60 Euro und die Kunsteisbahn Gastra ist in allen drei Varianten der Familien-Erlebniskarte Vorderland inkludiert.


Wenn Sie ihr Können auf dem Eis vertiefen möchten, freuen sich die Eishockey-Vereine und der Eissportverein Rankweil mit den Gruppen Eiskunstlauf und Eisstockschießen stets über Neuzugänge. Die Publikumslaufzeiten sowie die aktuellen Tarife oder weitere Informationen erhalten Sie unter T 05522 43600 oder auf www.rankweil.at. Und auch heuer bietet die Marktgemeinde Rankweil in Zusammenarbeit mit dem Eissportverein Eislaufkurse in den Semesterferien an.

Übrigens: Eislaufen ist im Vergleich zum Skifahren deutlich umweltfreundlicher. Sogar der nach der Eisaufbereitung anfallende Eisschnee wird weiterverwendet. Er dient derzeit als willkommenes Weiß für den Zwergberg im Schigebiet Furx.

Mag. Katharina Wöß-Krall
Bürgermeisterin

Kontakt

Mag. Katharina Wöß-Krall
Am Marktplatz 1
6830 Rankweil
T +43 5522 405 1102
buergermeisterin@rankweil.at