Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Thema der Woche / Freilufttheater auf dem Liebfrauenberg

Freilufttheater auf dem Liebfrauenberg

Es ist eine tragische Geschichte, welche in den kommenden Tagen vor der Kulisse der Basilika aufgeführt wird: Das Theaterstück „Jägerstätter“ handelt vom oberösterreichischen Bauer Franz Jägerstätter, der sich gegen das nationalsozialistische Regime stellte.

Bereits bei der der Volksabstimmung über den Anschluss Österreichs im Jahr 1938 gab er die einzige Nein-Stimme in seinem Ort ab. Am 1. März 1943 erhielt er die Einberufung zur Wehrmacht nach Enns und verweigerte dort den Kriegsdienst. Er wurde verhaftet, nach Berlin gebracht, zum Tode verurteilt und am 9. August 1943 durch das Fallbeil hingerichtet.

„Jägerstätter“ handelt vom Weg dieses mutigen Mannes, der „Nein“ sagte zu einem verbrecherischen Regime. Das Stück handelt von seinen Zweifeln und Ängsten, von seinen inneren Kämpfen und von seiner Konsequenz, die weniger Mutige staunend zurücklässt.

Das Ambiente vor der Basilika Rankweil ist ein idealer Hintergrund für kulturelle Veranstaltungen. Dies wurde in der Vergangenheit mehrfach unter Beweis gestellt: Mitte der 1930er Jahre fanden vor der Basilika erstmals Freilichtspiele statt. Zuletzt wurde im Jahr 2008 auf dem Kirchplatz das Stück „Jedermann“ in einer Dialekt-Fassung gespielt.

Inzwischen sind knapp zehn Jahre vergangen und ich freue mich sehr, dass sich heuer wieder rund 45 Schauspiel- und Gesangsbegeisterte aus Rankweil und anderen Gemeinden Vorarlbergs zusammengetan haben, um eine Rankler Version von „Jägerstätter“ auf die Beine zu stellen.

Die Aufführungen finden an sieben Abenden zwischen 18. und 27. August, jeweils um 20.30 Uhr, statt. Karten erhalten Sie bei Expert Tschanett und der Volksbank. Im Rathaus Rankweil sind zudem Geschenkgutscheine erhältlich. Mehr zum Stück unter www.basilika-rankweil.at.

Herzlichen Dank an alle Initiatoren und Mitwirkenden, die unzählige Stunden in Planung, Vorbereitung und Umsetzung des Theaterstücks investiert haben und Rankweil so für einige Tage in den Mittelpunkt der Vorarlberger Kulturszene rücken.

Ing. Martin Summer
Bürgermeister

 

Kontakt

Martin Summer
Bürgermeister
T +43 5522 405 1102
martin.summer@rankweil.at