Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Thema der Woche / Flurreinigung

Flurreinigung

Wir alle möchten, dass aus unseren Kindern kritische und selbstkritische, selbständige, reife und engagierte Erwachsene werden.

Ob dies gelingt, liegt nicht nur am Wissen, das in der Schule vermittelt wird. Es liegt mindestens zum gleichen Teil auch an den erwachsenen Vorbildern – an deren Haltung, ihrem Verhalten, am Tun oder Unterlassen, an den Orientierungshilfen, die wir ihnen täglich liefern.

An kaum einem anderen Beispiel wird dies so deutlich wie beim Littering, dem vermüllen von Natur, öffentlichen Flächen und Räumen. Wer Getränkedosen liegen lässt, Zigarettenstummel aus dem Auto wirft, oder Hausmüll in öffentlichen Abfalleimern entsorgt, ist für die Gesellschaft – insbesondere für Kinder – ein denkbar schlechtes Vorbild.

Um das Bewusstsein für fachgerechte Müllentsorgung zu erhöhen, findet in Rankweil jährlich eine große Flurreinigung statt – zuletzt vergangenen Samstag. Gemeinsam haben 680 Familien, Lehrer, Schüler und Vereinsmitglieder 270 Säcke – das entspricht in etwa 7m³ Müll – mit Unrat gefüllt und entsorgt.

In der Gemeinde überlegen wir laufend, wie wir in Zusammenarbeit mit Eltern und Schulen Kindern altersgerecht die Vorzüge einer sauberen Umwelt näherbringen können – und zwar im Großen wie im Kleinen. Gute Beispiel sind die Aktionen der Schulen wie beispielsweise die Volksschule Brederis, die außerhalb der Flurreinigung Zigarettenstummel beim Paspels See zusammengesammelt hat und damit aufzeigen wollte, wie wir unsere Umwelt verschmutzen.  Ein gutes Beispiel ist auch die Mittelschule Ost. Dort gibt es inzwischen in jedem Unterrichtsraum eine Kehrschaufel mit Besen, welche die Kinder zum eigenständigen Sauberhalten der Räume nutzen.

Danke dass Sie Kindern ein Umfeld schaffen, in dem sie das lernen können, was sie lernen sollten.

Ing. Martin Summer
Bürgermeister