Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Thema der Woche / Die weiße Pracht

Die weiße Pracht

Die intensiven Schneefälle der vergangenen Tage haben beim Rankweiler Bauhof für Arbeitstage an der Belastungsgrenze gesorgt: Insgesamt 22 Männer – darunter auch Mitarbeiter von externen Unternehmen – waren täglich zwischen 3.30 und 22.00 Uhr unterwegs, um rund 110 Kilometer Straßen und 70 Kilometer Gehwege vom Schnee zu befreien – ein wahrer Knochenjob.

Apropos Knochen: Damit wir alle heil durch Schnee und Eis kommen, gibt es einiges zu beachten. Beispielsweise ist der von Straßen und Gehwegen entfernte Schnee auf Privatgrundstücken zu dulden. Er darf keinesfalls wieder zurück auf die Straße geworfen oder gefräst werden. Denn rutscht jemand auf zurückgeworfenem Schnee aus, haftet der Verursacher. Ähnlich ist es mit Dachlawinen: Die Eigentümer der Immobilien haben dafür zu sorgen, dass die Schneelast auf ihren Dächern keine Gefahr für Passanten darstellen. Und auch Hecken und Sträucher, die sich unter der Schneelast weit auf Gehsteige hineinragen, sind vom Schnee zu befreien.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Hauseinfahrten nach dem Pflügen der Straße oder des Gehwegs teilweise wieder mit Schnee zugeschoben sind. Schnee lässt sich nicht in Luft auflösen, obwohl wir im Zentrum oder engen Straßen mit Buslinien diesen nicht nur beiseiteschieben, sondern auch oft abtransportieren.

Alle Gemeinden in Vorarlberg arbeiten nach dem Räum- und Streuplan laut RVS – den österreichischen Winterdienstrichtlinien. Darin ist beispielsweise festgelegt, in welcher Reihenfolge Straßen zu räumen sind. Priorität haben stets die Hauptverkehrswege, Buslinien, Übergänge und Unterführungen sowie Gefahrenstellen. Die Schneeräumung auf einer festgelegten Runde dauert vier bis fünf Stunden und kostet zwischen 8.000 und 10.000 Euro – sofern alle Fahrzeuge unterwegs sind. Pro Jahr verbrauchen wir in Rankweil zwischen 50 und 80 Tonnen Salz und rund 140 Tonnen Split.

Ein großes Dankeschön an alle Mitarbeiter des Rankweiler Bauhofs sowie der beteiligten Unternehmen für ihren überdurchschnittlichen Einsatz. Ohne euch wären solche Schneefälle kaum zu bewältigen.

Mag. Katharina Wöß-Krall
Bürgermeisterin

Kontakt

Mag. Katharina Wöß-Krall
Am Marktplatz 1
6830 Rankweil
T +43 5522 405 1102
buergermeisterin@rankweil.at