Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Thema der Woche / 400 Jahre Markt

400 Jahre Markt

Der Handel auf Marktplätzen prägte über Jahrhunderte das dörfliche Erscheinungsbild und war Grundlage für die Entwicklung von Ortszentren. Erst mit der einsetzenden Industrialisierung verschob sich der Warenaustausch zunehmend in Gebäude und die Märkte verloren ihre Funktion als zentraler Warenumschlagplatz.

Umso mehr freut es mich, dass wir in Rankweil 400 Jahre nach Erhalt des Marktrechts im Jahr 1618 immer noch einen florierenden Wochenmarkt haben: Laut vergleichbaren Untersuchungen aus den Jahren 2010 und 2014 ist die durchschnittliche Besucherzahl pro Tag sogar von rund 500 auf knapp 900 Personen gestiegen.

Anlass für uns als Marktgemeinde, das Marktgeschehen von gestern und heute mit einem großen Jubiläumsprogramm von Donnerstag, 4. Oktober, bis Montag, 22. Oktober, zu feiern. Auf Sie warten Expertenvorträge zur Geschichte und wirtschaftlichen Bedeutung des Wochenmarktes, eine Ausstellung vor dem Rathaus Rankweil, ein neues Buch der „Reihe Rankweil“, ein Gewinnspiel, ein Marktfest im Zeichen der Haltbarkeit, sowie eine Exkursion zum Viehmarkt Dornbirn.

Größter Programmpunkt ist die Veranstaltung „Von Wirtshaus zu Wirtshaus“ am Samstag, 13. Oktober. Das Restaurant Marktplatz nimmt die Gäste mit auf eine musikalische Zeitreise und im Rankweiler Hof offeriert „Der Jogi“ Kräftigendes vom Rind. Im Mesnerstüble bietet Kunsthistoriker Rudolf Sagmeister einen Blick auf religiöse Volkskunst und im Restaurant Schwarzen Adler öffnen drei Zunftmeister die Zunftlade. In der Hochzeitssuite des Gasthaus Mohren übersetzen Schauspieler die Bettgespräche aus Tristan und Isolde humorvoll ins Heute. Im Gasthof Sonne nehmen Zeitzeugen vom Verein „KulturGut Trift“ die Gäste mit auf eine Reise entlang des turbulenten Wassers und im Gasthaus Hörnlingen erfährt man, wie in Zeiten von Textilindustrie und Unternehmertum gearbeitet und gelebt wurde. Das Gasthaus Sternbräu hingegen steht im Zeichen des Tausches für einen guten Zweck. Im Gasthaus Schäfle wird mit aphrodisierenden Zutaten gekocht und im Gasthaus Fröscha erfüllen live vorgetragene Wiener Lieder die Schankstube. Wer das Programm gerne geführt entdecken möchte, dem lege ich die Teilnahme an einem geführten Spaziergang durch die Rankweiler Gastronomiegeschichte ans Herz. Treffpunkt ist um 17.00 Uhr beim Restaurant Schwarzer Adler.

Das gesamte Jubiläumsprogramm finden Sie online unter www.rankweil.at/400. In gedruckter Form erhalten Sie den Programmfolder beim Bürgerservice Rankweil.

Ing. Martin Summer
Bürgermeister