Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Thema der Woche / 30 Jahre Basilikakonzerte

30 Jahre Basilikakonzerte

Kirchenmusik in der Basilika hat eine lange Tradition. Aus alten Aufzeichnungen geht hervor, dass bereits im 15. Jahrhundert eine chorähnliche Vereinigung bestanden haben muss. Im Jahr 1610 wird ein Organist erstmals namentlich genannt und ab dem Jahr 1735 sind die Namen aller Chorregenten bekannt.

Mehrere Jahrhunderte später – im Jahr 1988 – fand in der Basilika erstmals ein regelmäßiger Konzertzyklus statt, welcher inzwischen als Rankweiler Basilikakonzerte über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. Seit 2003 organisieren ehrenamtlich tätige Mitglieder des Vereins „Basilikakonzerte Rankweil“ unter Obmann Hermann Kert die jährlich sechs Konzerte umfassende Musikreihe. Ausgewählt werden die Musikstücke aus Barock, Romantik oder Moderne vor allem hinsichtlich der Eignung für die Akustik eines Kirchenraums. Zudem kommt bei vielen Konzerten die Pflüger-Orgel der Basilika zum Einsatz – ein besonders schönes und klangvolles Instrument.

Das 30-jährige Jubiläum der Konzertreihe wird heuer mit ganz besonderen Klangerlebnissen gefeiert. Erst vor wenigen Tagen erfüllte die Musik von Bruckner, interpretiert vom  Kammerchor Feldkirch und dem Bläserensemble der Dommusik, den Sakralraum der voll besetzten Basilika. Das nächste Konzert findet am Sonntag, 27. Mai, um 20.00 Uhr, unter dem Titel „Flöte und Orgel zu dritt“ statt. Dabei handelt es sich um wunderbare Ensemblemusik aus Barock und Klassik.

Wer noch auf der Suche nach einem besonderen Muttertagsgeschenk ist, dem möchte ich den Besuch eines Basilikakonzerts in Verbindung mit einem Besuch in der Rankler Gastronomie ans Herz legen. Gutscheine für Einzeleintritte im Wert von je 15 Euro sind beim Bürgerservice Rankweil erhältlich, ein Jahresabo für sechs Konzerte kostet 55 Euro. Details dazu unter www.basilikakonzerte.at.

Ing. Martin Summer
Bürgermeister

Kontakt

Martin Summer
Bürgermeister
T +43 5522 405 1102
martin.summer@rankweil.at