Thema der Woche

„Klangvielfalt“ im Vinomnasaal

Rankweil blickt auf eine lange Geschichte als kulturelles Zentrum im Vorderland zurück. Unzählige Initiativen, Privatpersonen und Vereine haben über Jahre hinweg Grundlagen geschaffen, welche die Marktgemeinde zu einem wichtigen Teil der Vorarlberger Kulturszene gemacht hat. Ein wesentliches Element dieser lebendigen Kulturlandschaft sind auch unsere Chöre. Sechs Chöre mit insgesamt knapp 200 Mitgliedern gibt es aktuell in Rankweil, sechs Chöre, in deren Proberäumen über das ganze Jahr hinweg fleißig geübt und die Freude an der Musik gelebt wird – jeder mit seiner eigenen musikalischen Ausrichtung.

mehr ...

Poetry Slam – Altes Kino

Das Alte Kino in Rankweil ist aus dem Kulturleben Vorarlbergs kaum mehr wegzudenken und findet immer wieder neue Freunde und Freundinnen aus nah und fern. Gegründet wurde der Verein als „Jugend- und Freizeittreff Altes Kino Rankweil“ im Jahr 1987. Das Programm wurde basierend auf einer Jugendstudie konzipiert.

mehr ...

Rankler „Papierschöpfle“

Die Pfadfinder sind mit mehr als 40 Millionen Mitgliedern die größte Kinder- und Jugendbewegung weltweit. In 224 Ländern und Territorien gibt es Pfadfinderinnen und Pfadfinder, organisiert in 164 nationalen Verbänden.

mehr ...

Erlebnisbad Frutzau ab 9. Mai geöffnet

Die meisten von uns haben es schon besucht; viele verbinden mit ihm tolle Kindheits- und Jugenderinnerungen und wohl alle wissen, wo es ist: das Erlebnisbad Frutzau in Sulz. Doch dass es die beliebte Freizeiteinrichtung überhaupt gibt, ist nicht selbstverständlich.

mehr ...

Maibaumfest

Der Mai gilt bekanntermaßen als Wonnemonat, da er uns in der Regel die ersten sommerlichen Tage des Jahres schenkt. Und der Mai ist auch ein Monat voller Bräuche und Feste. Vor allem das Aufrichten eines Maibaumes erfreut sich auch in unserer Region immer größerer Beliebtheit.

mehr ...

Musikschule „Voices meet Symphonic Rock“

Seit mehr als 50 Jahren gibt es die Musikschule Rankweil-Vorderland, in welcher mittlerweile jährlich rund 1.500 Schüler*innen unterrichtet werden. Neben Hörbildung und Gesang bietet die Schule Unterricht für knapp 30 Instrumente an.

mehr ...

Frühstücksgruß

Bereits im Jahr 2014 wurde die Marktgemeinde Rankweil vom damaligen Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz als seniorenfreundliche Gemeinde ausgezeichnet. Sie erreichte in der Kategorie „Über 10.000 Einwohner*innen“ hinter Salzburg den zweiten Platz. Ausschlaggebend für die Auszeichnung war unter anderem die seniorengerechte Infrastruktur mit mehreren Beratungs- und Betreuungseinrichtungen.

mehr ...

Eröffnung Kunstrasenplatz Gastra

Mit dem Beginn der wärmeren Jahreszeit steigt alljährlich auch die Freude an der Bewegung im Freien wieder. Wer in seiner Freizeit gerne Sport betreibt, der ist in Rankweil gut aufgehoben. Für sportliche Aktivitäten an der frischen Luft stehen in unserer Region zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung: angefangen von Wander-, Jogging-, oder Mountainbikestrecken über Fitnessparcours und Wassertreten bis hin zu Schwimmbäder. Ebenfalls in näherer Umgebung im Vorderland finden sich Reiterhöfe, die Schigebiete Furx und Übersaxen, ein Minigolfplatz und vieles mehr.

mehr ...

Radsaison

Wenn die Temperaturen langsam steigen und die Tage länger werden, dann ist es wieder Zeit, den Drahtesel aus der Garage oder dem Keller zu holen. Egal ob sportliche Touren mit dem Mountainbike oder eine gemütliche Runde durch das Dorf, hin zur Arbeit oder zum Einkaufen auf den Markt – spätestens seit März hat das Fahrrad wieder Saison.

mehr ...

Licht an in Rankweils Kellergewölben

Rankweil war als uralte Gerichtsstätte und bekannter Wallfahrts- und Marktort seit jeher Ziel vieler Reisender aus nah und fern. Die ansässigen Gaststätten und Schenken waren daher bereits damals schon gut besucht. Insbesondere Pilger kehrten in die Rankweiler Gaststätten nicht bloß zur Stärkung ein, sondern machten sich aufgrund der langen Fußmärsche oft erst am nächsten Tag auf die Rückreise.

mehr ...

Frühlingserwachen auf dem Rankler Wochenmarkt

Der Handel auf Marktplätzen prägte über Jahrhunderte hinweg das dörfliche Erscheinungsbild und bildete eine der wichtigsten Grundlagen für die Entwicklung von Dorfzentren. Doch mit der einsetzenden Industrialisierung um 1900 und der heutigen Digitalisierung verschob bzw. verschiebt sich der Warenaustausch zunehmend in Gebäude bzw. in den virtuellen Raum.

mehr ...

Molch, Unke, Frosch und Co.

Gewässer-Ökosysteme erbringen für uns Menschen jeden Tag unverzichtbare Leistungen: Sie sind wichtiger Lebensmittellieferant, sichern uns das Trinkwasser und sind von unschätzbarem Wert für unser Klima. Doch gerade Süßwasserökosysteme wie Binnenseen, Moore und Feuchtgebiete stehen zusehends unter Druck. Neben Veränderungen der Landwirtschaft machen den Feuchtgebieten vor allem die direkte Zerstörung durch Bebauungen und Entwässerungen zu schaffen – und damit auch ihren Bewohnern. So zählen etwa Amphibien zu den weltweit am stärksten gefährdeten Tiergruppen.

mehr ...

Pfefferoni-Clubbing

Viele Menschen mit geistiger oder körperlicher Beeinträchtigung sowie mit Lernschwierigkeiten sind in ihrem sozialen Leben oftmals stark eingeschränkt. In Pflegeheimen, bei den Herkunftsfamilien oder im eigenen Haushalt fällt es oft schwer, Kontakte zu anderen Menschen zu knüpfen oder aufrecht zu halten. Das Resultat ist oftmals Einsamkeit und gesellschaftliche Isolation.

mehr ...

Vorarlberger Obstbautag

Noch im 19. Jahrhundert wurde in Rankweils Schulen gelehrt, wie man Obstbäume gut durch alle Jahreszeiten bringt und vor Schädlingen schützt. Kein Wunder – wenn man bedenkt, dass damals kaum eine Familie auf den eigenen Obstanbau verzichten konnte – er war wertvoller Bestandteil der Grundversorgung.

mehr ...

Fasching in der Zielgerade

Ein äußerst kurzer Fasching biegt dieser Tage in die Zielgerade ab. Die Länge des Faschings orientiert sich stets am variablen Datum des Ostersonntages. Dieser wiederum richtet sich nach dem Mond und kann frühestens auf den 22. März und spätestens auf den 25. April fallen. In diesem Jahr fällt der Ostersonntag schon auf den 30. März, was uns diese kurze Faschingszeit beschert. Unmittelbar nach den Semesterferien, am Aschermittwoch, heißt es also schon wieder Schluss mit lustig und die 40-tägige Fastenzeit beginnt.

mehr ...

Funkenwochenende

Beinahe eine jede Gemeinde und Stadt hat einen. Und am kommenden Samstag und Sonntag werden sie wieder im ganzen Land auflodern: die Funken. Der Brauch des Funkenabbrennens erfuhr vor allem ab dem Ende des Zweiten Weltkrieges einen enormen Aufschwung. Trotz des damals vorherrschenden Brennstoffmangels brannten in ganz Vorarlberg unzählige Funkenfeuer. Zwecks der Durchführung der Funken wurden in zahlreichen Gemeinden Funkenzünfte gegründet. In den Folgejahren kam es zu einer Professionalisierung des Brauches und die Funken wurden immer höher und kunstvoller gebaut. Die einzelnen Funkenzünfte entwickelten unterschiedliche Bauweisen und Begleitprogramme, sodass heute eine fast unüberschaubare Vielfalt existiert.

mehr ...

40. traditioneller Rank'ler Ball

Schon seit jeher haben Menschen Freude daran, sich zu verkleiden und für kurze Zeit andere Rollen anzunehmen – egal ob auf der Bühne, beim Spielen oder in der Faschingszeit. Gerade letztere ist für viele eine willkommene Gelegenheit, um für wenige Tage oder Wochen den Alltag hinter sich zu lassen und als Clown, Cowboy oder Pirat um die Häuser zu ziehen oder das Tanzbein auf einem der vielen Faschingsbälle zu schwingen.

mehr ...

Schlosserhus lädt zum Tag der offenen Tür

Die Volkshochschule Rankweil, besser bekannt als Schlosserhus, ist seit seiner Gründung im Jahr 1991 ein Ort des lebenslangen Lernens, der Begegnung und des kulturellen Austausches. Unter den insgesamt fünf Volkshochschulen Vorarlbergs nimmt das Schlosserhus eine nahezu unverkennbare Rolle ein.

mehr ...

Geselliger Spaß bei Jubiläums-Krapfenschießen

Vielfach werden Vereine als der soziale Kitt in einer Gemeinde bezeichnet – eine Formulierung, welcher ich persönlich viel abgewinnen kann. Denn ursprünglich abgleitet vom Verb „vereinen“, also sich zu einer Einheit zusammenfinden oder etwas in Übereinstimmung bringen, übernehmen Vereine und deren Mitglieder wichtige soziale Funktionen innerhalb einer Kommune.

mehr ...

MINT startet mit fünf neuen Workshops ins neue Jahr

Wer sich auf dem aktuellen Stellenmarkt umsieht, der wird fast unweigerlich auf den Begriff MINT treffen. Dabei handelt es sich um eine Zusammenfassung unterschiedlicher Berufsbilder, die sich in die Themenfelder Mathematik, Informatik, Natur- und Ingenieurswissenschaften sowie Technik gruppieren. Aktuell sind MINT-Berufe sehr gefragt, denn Fachleute werden gesucht. In vielen Sparten herrscht sogar ein starker Fachkräftemangel. Deswegen lohnt es sich, gerade für Schüler*innen und Berufsanfänger*innen, MINT-Berufe etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

mehr ...

„Rankler für Rankler“

„Jeden Cent zweimal umdrehen“, das ist nicht nur ein landläufiges Sprichwort für freiwillige oder unfreiwillige Sparsamkeit, sondern die Lebensrealität für fast jeden*n siebte*n Österreich*in. Durch diverse Krisen in den letzten Jahren hat sich die Situation für viele Menschen – insbesondere vulnerabler Gruppen – zusätzlich verschärft. Damit verbunden ist meist große Scham – die Scham, es nicht allein zu schaffen, die Scham, den gesellschaftlichen Anforderungen nicht gerecht zu werden. Somit bleibt Not oft im Verborgenen und wird nicht wahrgenommen.

mehr ...

Brederis – Vergangenes gegenwärtig

Dort, wo sich einst die Römer niederließen, dort, wo die Legende des Heiligen Eusebius seinen Ausgang fand und dort, wo in den Nachkriegsjahrzehnten Wirtschafts- und Migrationsgeschichte mitgeschrieben wurde, liegt heute ein für das Vorarlberger Rheintal nahezu einzigartiges Gebiet: der Rankler Ortsteil Brederis.

mehr ...

Krippenausstellung: Tradition mit viel Liebe und Fingerfertigkeit

Über das erste Auftreten einer Weihnachtskrippe gibt es kaum gesicherte Nachweise. Sie ist zu keinem bestimmten Zeitpunkt und Anlass entstanden, sondern blickt auf eine lange Entwicklung zurück.

mehr ...

75 Jahre Schachklub Rankweil

Dinge sind selten schwarz-weiß – meist kommen sie in Grautönen daher. Das gilt sogar für das Schwarz-Weiß-Spiel schlechthin – dem Schach. Denn erst das taktisch kluge Verschieben von König, Springer & Co macht den Reiz des Spieles aus und eröffnet wie von Zauberhand immer wieder neue Handlungsmöglichkeiten. Ganz ähnlich verhält es sich mit der Geschichte des Schachklubs Rankweil: Auch hier führte stets ein gelungener Schachzug zum nächsten.

mehr ...

Leitbild Kulturperspektiven

Rankweil blickt auf eine lange Geschichte als kulturelles Zentrum des Vorderlandes zurück. Zahlreiche engagierte Initiativen, Vereine und Privatpersonen haben über Jahre hinweg eine kulturelle Basis in Rankweil geschaffen, welche die Marktgemeinde zu einem wichtigen Teil der Vorarlberger Kulturlandschaft macht.

mehr ...

Fahrplan-Umstellung

Die Marktgemeinde Rankweil setzt sich bereits seit vielen Jahren für eine im Sinne des Klimaschutzes unerlässliche Verkehrswende ein. Die Bahnhofsneugestaltung, der Ausbau der Landesradrouten sowie unterschiedliche Temporeduktionen wurden erst kürzlich vom Land Vorarlberg als wegweisend im Bereich des ökologisch verträglichen Verkehrs bewertet.

mehr ...

Allerheiligen

Die kommenden Tage werden wieder im Zeichen des Gedenkens an unsere Verstorbenen stehen. Das Augenmerk vieler wird daher wieder auf unseren Friedhöfen liegen. Diese sind nicht nur Erinnerungsort, sie sind auch Wertschätzung gegenüber unseren Verstorbenen.

mehr ...

70 Jahre Pfadfindergruppe Rankweil

Kommendes Wochenende feiert eine der aktivsten Jugendorganisationen Rankweils einen runden Geburtstag: die Pfadfinder*innen. Mehr als 70 Jahre ist es nunmehr her, als 1946 Erwin Nohr, ein Pfadfinder aus Feldkirch, die Rankweiler Gruppe gründete.

mehr ...

Rankweil erreicht erneut vier "e"

Was fünf Sterne für die Hotellerie bedeuten, sind für die Klimaschutzgemeinden die e5-Zertifizierungen. Feierlich wurden diese am Freitag, 11. Oktober 2023, im Festspielhaus in Bregenz vom Energieinstitut Vorarlberg vergeben. Auch Rankweil war wieder mit dabei.

mehr ...

Familien leben

Rankweil lässt kein Kind zurück – das ist für uns Arbeitstitel und Versprechen gleichermaßen. Denn als Gemeinde sind wir in der Verantwortung, den Rahmen für ein gesundes, glückliches Aufwachsen von Kindern zu schaffen – und zwar von der Schwangerschaft bis zum Eintritt ins Berufsleben.

mehr ...

Beruf mit Sinn

Der demographische Wandel macht auch vor Rankweil nicht halt. Um den damit einhergehenden Herausforderungen auch in Zukunft gerecht zu werden, beschäftigt sich die Marktgemeinde Rankweil bereits seit vielen Jahren verstärkt mit Themen wie optimale Pflege, Betreuungsmöglichkeiten sowie würdevolles Altern im Allgemeinen. Dass diese Bemühungen auch Früchte tragen, zeigt beispielsweise die Auszeichnung Rankweils als seniorenfreundliche Gemeinde.

mehr ...

Tag des Denkmals

im Jahr 1923 wurde das österreichische Denkmalschutzgesetz vom Nationalrat beschlossen. Zum 100-jährigen Jubiläum dieses Gesetzes lädt das Bundesdenkmalamt ein, am Tag des Denkmals 2023 die Vielfalt und Unterschiedlichkeit der österreichischen Denkmale zu erleben.

mehr ...

Schulanfang

„Denkt daran, Schulanfang“, heißt es ab kommender Woche wieder auf Vorarlbergs Straßen. Denn mit dem Ende der Ferienzeit gehören Kinder vor allem morgens und mittags wieder zu unserem Straßenbild. Für gut 120 Erstklässler*innen in Rankweil ist die Schule eine neue Erfahrung und ebenso der tägliche Weg dorthin und wieder zurück.

mehr ...

Rankler Kilbi: Zemm hocka, verzella und s'gmüatlich nia

Schon langsam neigt sich der Rankweiler Sommer wieder dem Ende, doch das Angebot an Veranstaltungen bleibt weiterhin reichhaltig und spannend. So findet mit der Kilbi am kommenden Wochenende eine der wohl traditionsreichsten Veranstaltungen Rankweils statt. Das Fest ist seit vielen Jahren fixer Bestandteil unseres Dorflebens – man trifft sich und hat gemeinsam Spaß.

mehr ...

Mobilwoche 2023

Wie werden unsere Kinder und Enkelkinder künftig unterwegs sein? Wie wird es sein, wenn Autos autonom fahren? Wird es eigene Fahrbahnen für E-Bikes geben? Und warum wird in zehn Jahren das Smartphone die Fortbewegung im öffentlichen Raum maßgeblich beeinflussen?

mehr ...

Schlosserhus: Kursprogramm Herbst 2023

Die Volkshochschule Rankweil – besser bekannt als Schlosserhus – präsentiert in ihrem neuen Kursprogramm für Herbst 2023 ein buntes und vielfältiges Bildungsangebot.

mehr ...

Filme unter Sternen

in wenigen Tagen ist es wieder soweit: Der Marktplatz in Rankweil verwandelt sich in ein stimmungsvolles Freiluftkino. Von 9. bis 25. August – jeweils mittwochs, donnerstags und freitags – präsentiert das Alte Kino ausgewählte Filme aus den unterschiedlichsten Genres.

mehr ...

Inegüxla in der Häusle-Villa

Rankweil verfügt mit dem Schlosserhus, dem Fuchs- und Rathaus oder der Basilika sowie weiteren Kirchenbauten über eine Vielzahl an historischen Gebäuden. Sie alle sind gemauerte Zeitzeugen unserer örtlichen Kultur und prägen damit nicht nur das Ortsbild, sondern tragen darüber hinaus wesentlich zur Raum- und Lebensqualität innerhalb unserer Gemeinde bei.

mehr ...

Badebus mit Kurs auf Paspels-Seen

Der diesjährige Sommer lockte bislang zahlreiche Menschen an die unterschiedlichsten Ausflugsziele unserer Region. Am begehrtesten sind in dieser Jahreszeit vor allem kühle Orte und Badeplätze wie etwa das Erlebnisbad Frutzau oder die Paspels-Seen in Brederis. Letztere erfreuen sich in den vergangenen Jahren über die Grenzen der Region hinaus besonderer Beliebtheit, zumal diese kostenloses Badevergnügen in idyllischer Atmosphäre bieten. Weniger idyllisch gestaltet sich jedoch oftmals der Ansturm Hunderter Auto-, Motorrad- und Mopedfahrer, welcher unsere Ortspolizei immer wieder vor Herausforderungen stellt.

mehr ...

Open Air am Markplatz

Open-Air-Veranstaltungen stehen für viele Menschen gleichbedeutend mit Sommergefühlen. Und vor einer beeindruckenden Kulisse an einem lauen Sommerabend mit einem kühlen Getränk in der Hand klingt jeder Live-Auftritt gleich noch einmal besser.

mehr ...

Römerfest

Die europäische Kultur wurde maßgeblich von den Römern mitgestaltet. So erstreckte sich das römische Herrschaftsgebiet zur Hochblüte des Imperiums von den Britischen Inseln bis in das Gebiet des heutigen Iraks. Und auch hierzulande hinterließen die Römer deutlich ihre Spuren. Die wohl bekanntesten Ausgrabungsstätten befinden sich in Bregenz, wo neben Villen, Handwerksvierteln auch ein Forum sowie ein Tempel gefunden wurde.

mehr ...

Auf gute Nachbarschaft

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten – was schön oder hässlich ist, liegt stets im Auge des Betrachters. Doch insbesondere zwischen Nachbarn fehlt häufig die Akzeptanz von anderen Sichtweisen, wodurch mitunter langjährige Konflikte entstehen können.

mehr ...

Veranstaltungsreihe inegüxla startet

Ein Blick hinter die Kulissen, ein Ausflug in die Geschichte oder die Besichtigung einer aktuellen Baustelle: Die neue Veranstaltungsreihe „inegüxla“ bietet ab sofort jeden letzten Freitag des Monats, um 17 Uhr, die Gelegenheit, die Marktgemeinde Rankweil besser kennenzulernen.

mehr ...

Re-Use im Fokus bei Umweltwoche

Die Hose hat ein Loch, das Fahrrad einen Achter und die alten Spielsachen haben auch schon längst ausgedient? Wir alle haben die Möglichkeit, in solchen Situationen umweltbewusst zu handeln – nämlich indem wir nicht gleich alles wegwerfen, sondern den Dingen eine zweite Chance geben. Reparieren und Wiederverwenden hilft Abfälle zu vermeiden und schont damit Umwelt und Ressourcen.

mehr ...

Start der Badesaison

Die meisten von uns haben es schon besucht. Viele verknüpfen damit wunderbare Jugenderinnerungen und wohl alle wissen, wo es ist: das Schwimmbad Frutzau in Sulz. Doch dass es diese wertvolle Freizeiteinrichtung überhaupt gibt, ist nicht selbstverständlich. Der Bau ist vor allem dem damaligen Verkehrsverein zu verdanken.

mehr ...

Seniorenbeirat vermittelt und inspiriert

Seit mittlerweile knapp 30 Jahren gibt es in Rankweil einen Seniorenbeirat, der sich für die Belange älterer Menschen einsetzt und sicherstellt, dass ihre Stimme gehört wird. Er ist aus dem sozialen Netzwerk der Marktgemeinde Rankweil nicht mehr wegzudenken und bietet lokalen Vereinigungen und Institutionen mit Fokus auf Senior*innen eine Plattform für Austausch und Weiterentwicklung.

mehr ...

Eröffnung des Triftstegs und Schauflözen

Brücken sind ein kraftvolles Symbol für das Verbinden von Menschen, Kulturen, Ideen und Wissen. Sie stehen für Zusammenarbeit, Verständigung und Dialog. Sie schaffen Verbindungen, wo vorher noch keine waren.

mehr ...

Musik als Teil der kulturellen Identität

Musik hat die Kraft, Menschen unabhängig von Sprache oder Kultur zusammenzubringen und gemeinsame Erlebnisse zu schaffen. Sie fördert den sozialen Zusammenhalt und stärkt das Gefühl der Zugehörigkeit. Alles Ansätze, um die wir uns auch als Gemeinde kümmern. Naheliegend also, dass die Musikschule Rankweil-Vorderland an die Marktgemeinde Rankweil angegliedert ist und seit rund 50 Jahren ein fester Bestandteil unserer kulturellen Identität darstellt.

mehr ...

Essen auf Rädern

Die Osterfeiertage nahen und bei vielen von uns steht dabei auch das gesellige Beisammensein bei einem Festmahl am Programm. Doch nicht nur an Feiertagen, sondern auch im Alltag hält schmackhaftes und gesundes Essen sprichwörtlich Leib und Seele zusammen.

mehr ...

Ortsentwicklungsabend

Stellen Sie sich vor, es ist Tag der Bauverhandlung für Ihr lange geplantes Haus und sie gehen nicht hin. So ähnlich wäre es, wenn Sie kommenden Dienstag, 18. April 2023, um 18.30 Uhr, nicht zum öffentlichen Ortsentwicklungsabend mit Fokus auf den Ortskern in den Vinomnasaal Rankweil kommen würden.

mehr ...

Wertvolle Osterbräuche

Vor der St.-Josefs-Kirche wird in den kommenden Tagen ein wachsender Berg von geschnittenem Buch, Thuja, Stechpalmzweigen, Kirschlorbeer, Haselruten oder Efeuranken zu beobachten sein. Dies hat nichts mit einer Grünmüllsammlung zu tun, sondern ist vielmehr die Vorbereitung für einen der schönsten Bräuche zur Einstimmung auf die Osterfeiertage: Das Palmbinden.

mehr ...

Aufbruch in den Frühling

Endlich ist der Frühling da – gefühlt und auch meteorologisch. Im Rathaus Rankweil bereiten wir uns seit längerem in verschiedenen Bereichen darauf vor: Der Bauhof kümmert sich um den Frühjahrsputz im öffentlichen Raum, mehrere Bauprojekte sind kurz vor dem Start oder laufen bereits und auch Veranstaltungsreihen wie beispielsweise die Klimaschmiede, der Kino-Montag für Senior*innen, die Veranstaltungsreihe „Mit Vätern unterwegs“ sowie der nächste Woche startende Bewegungstreff vertreiben die Frühjahrsmüdigkeit im Nu.

mehr ...

Treffpunkte für Senior*innen

Als vor drei Jahren der erste Lockdown begann, wusste noch niemand, welch herausfordernde Zeit in gesundheitlicher, sozialer und für viele auch in beruflicher Hinsicht noch auf uns zukommen sollte.

mehr ...

Gut alt werden

Kaum ein Lebensabschnitt weckt so unterschiedliche Assoziationen wie das Alter: Während die einen das Alter als Lebensabschnitt der Erkenntnis, der Selbstentfaltung und des genussvollen Lebensabends verstehen, fokussieren andere auf Aspekte wie körperlicher Abbau oder Verlust. Beides hat – je nach persönlicher Lebenssituation – durchaus seine Berechtigung.

mehr ...

Nachwuchsförderung im Sportverein

Die Vereinsmitglieder und Trainer*innen der Rankler Sportvereine leisten einen wichtigen Beitrag für die Gemeinschaft und die Jugendarbeit. Sie geben Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, einer sinnvollen Freizeitgestaltung nachzugehen. Sie fördern das sportliche Können ebenso wie den Zusammenhalt in einer Gemeinschaft und tragen somit zur persönlichen Entwicklung junger Menschen bei.

mehr ...

Feuriges Brauchtum

Dem Winter steht ein baldiges Ende bevor. Zumindest wenn es nach dem Brauch des Funkenabbrennens geht. Waren es früher noch bescheidene, traditionelle Funken, die den Winter austreiben sollten, so sind heute begleitende Feuerwerke und große Inszenierungen des lodernden Spektakels keine Seltenheit mehr. Auch in Rankweil haben die Besucher*innen seit vielen Jahren die Wahl zwischen zwei unterschiedlichen Konzepten.

mehr ...

Maschgra, Maschgra, Ho

Seit Menschengedenken haben wir Freude daran, uns zu maskieren, für kurze Zeit in andere Rollen zu schlüpfen. Sei das bei Theaterstücken, beim Spiel mit Kindern oder in der Faschingszeit. Letzteres ist für viele eine willkommene Gelegenheit, um wenige Wochen im Jahr das Ich des Alltags hinter sich zu lassen und als Clown, Cowboy oder Pirat um die Häuser zu ziehen. Ja, für manche ist das Verkleiden sogar so wichtig, dass der Fasching zu einer eigenen Jahreszeit erhoben wurde.

mehr ...

Hilfseinsatz in Syrien und in der Türkei

Erdbeben sind eine Naturkatastrophe, die wir in Vorarlberg glücklicherweise nur selten und meist in geringer Stärke erleben müssen. Für viele von uns ist die Wucht unvorstellbar, mit der ein Erdbeben über Menschen hereinbricht. Innerhalb von wenigen Sekunden sind ganze Familien ausgelöscht, ist sämtliches Hab und Gut unter Tonnen von Schutt begraben. Und das noch im türkisch-syrischen Grenzgebiet, das von Krieg, Flucht und Armut ohnehin schon gezeichnet ist.

mehr ...

Semesterferienprogramm 2023

Im eng getakteten Alltag vieler Kinder und Jugendlicher gibt es nur noch wenige Erholungsphasen, in denen sie sich allem zuwenden können, was nicht von Schule oder Elternhaus vorgegeben ist. Die Semesterferien sind eine solche: Die erste Etappe ist abgeschlossen und die zweite scheint in weiter Ferne – ohne neue Aufgaben oder Termine. Es ist also die ideale Zeit, um sich im Müßiggang zu üben, um alten Hobbies nachzugehen oder neue zu entdecken.

mehr ...

Keimzellen der kommunalen Kraft

in unterschiedlicher Fachliteratur werden Vereine häufig als „Keimzelle der kommunalen Kraft“ bezeichnet. Eine Formulierung, die ich – wenn ich an das Rankweiler Vereinsleben denke – nur unterstreichen kann. Denn die unzähligen Vereinsmitglieder aus unseren weit über 100 Vereinen sind wichtige Botschafter der Bürger*innen, Multiplikatoren für die Botschaften der Gemeinde sowie Seismografen, die spüren, was die Menschen bewegt. Wir brauchen solche engagierten Menschen, weil wir im Rathaus nicht im Detail über alles Bescheid wissen können, was sich innerhalb der Gemeinde so tut.

mehr ...

Spiritualität neu erleben

Eigentlich sind Kirchen Orte zum Innehalten und zum Zur-Ruhe-Kommen. Eigentlich. Denn in Weiler haben engagierte Bürger*innen ein Veranstaltungsformat entwickelt, um Spiritualität in einer völlig neuen Form zum Ausdruck zu bringen und den Raum Kirche unter dem Titel „Songwriters Church“ mit stimmungsvoller und tiefgründiger Musik erklingen zu lassen.

mehr ...

MINT-Fächer haben Zukunft

Fragt man Kinder und Jugendliche, was sie einmal werden möchten, fallen alle möglichen Berufe von A wie Autoverkäufer*in bis Z wie Zauberkünstler*in. Wohl so gut wie nie werden Berufswünsche wie Astrophysiker*in oder Zerspannungstechniker*in genannt. Schade eigentlich. Denn Berufe in naturwissenschaftlichen oder technischen Bereichen eröffnen jungen Menschen große Chancen zur beruflichen Entwicklung und persönlichen Entfaltung.

mehr ...

Jahresausklang 2022

Wäre das Jahr 2022 ein Bühnenstück, würde der Applaus wohl verhalten ausfallen. Vor allem weil das Drehbuch eigentlich ein ganz anderes hätte sein sollen. Ein Drehbuch, in dem eigentlich die überwundene Pandemie, der Wirtschaftsaufschwung und damit verbundene finanzielle und persönliche Freiheit gefeiert hätten werden sollen.

mehr ...

Advent in Rankweil

Die Weihnachtsbäume vor dem Rathaus und auf dem Marktplatz sind stimmungsvolle und weithin sichtbare Zeichen für den Beginn der Adventszeit. In Rankweil gibt es aber auch noch viele andere Orte, an denen man vorweihnachtliche Stimmung genießen kann: Sei es bei der Weihnachtskrippenausstellung, bei Liedern und Gedichten im Mesnerstüble, einer Agape mit Raclette, Glühwein und Kinderpunsch bei der St.-Josef-Kirche, beim Adventkonzert der Musikschule Rankweil-Vorderland oder beim Kekse backen im Rahmen von „Mit Vätern unterwegs“. Eine Übersicht über alle laufenden Veranstaltungen finden Sie im Veranstaltungskalender auf www.rankweil.at.

mehr ...

Krippenausstellung im Vereinshaus

Als Franz von Assisi im Jahr 1223 die ersten Krippen als gespielte Szenen initiierte, wollte er damit das weihnachtliche Glaubensgeheimnis den Menschen näherbringen. Das ist ihm wahrlich nachhaltig gelungen: Denn mittlerweile werden jedes Jahr auf der Welt unzählige Krippen gebaut, in die Krippenbauer*innen mit viel Fantasie ihre handwerklichen und künstlerischen Talente einbringen. Rund um den Globus werden sie zu Weihnachten zum unaufdringlichen Mittelpunkt des Festes.

mehr ...

Einstimmung auf den Advent

Was haben Pfadfinder*innen und Eisläufer*innen gemeinsam? Nun, beide sind meist draußen anzutreffen, haben Freude an der Bewegung und lassen sich von kalten Temperaturen nicht abschrecken. Kommendes Wochenende werden in Rankweil wohl besonders viele Vertreter dieser beiden Gruppen unterwegs sein.  Denn es ist das erste Wochenende, an welchem der Eislaufplatz Gastra geöffnet ist und an welchem auf dem Marktplatz der Adventmarkt der Pfadfinder Rankweil stattfindet.

mehr ...

Eislaufplatz Gastra öffnet in Kürze

Das Geräusch von knirschenden Kufen und fröhlichem Lachen, der Geruch von heißem Früchtetee und süßen Gummischlangen vereint mit einem atemberaubenden Blick auf die Basilika – wohl fast alle von uns verbinden mit dem Eislaufplatz Gastra schöne Kindheitserinnerungen.

mehr ...

Ortsge(h)spräche - Schwerpunkt Klima

Manche Menschen versuchen, jeden Tag 10.000 Schritte zu gehen. Andere haben Spazierengehen während der Pandemie als liebste Freizeitbeschäftigung entdeckt - wenn vielleicht auch notgedrungen. Und natürlich gibt es auch Spazier-Muffel, die zu Fuß höchstens von A nach B hetzen und nicht sehen, was sich hundert Meter vom eigenen Zuhause entfernt abspielt.

mehr ...

Landesmeisterschaft im Tischtennis

Es gibt nur wenige Sportvereine in Rankweil, in denen Menschen zwischen 8 und 80 aktiv sind. Einer davon ist der Tischtennisverein Rankweil, der vor über 50 Jahren gegründet wurde und derzeit aus 26 Erwachsenen und 25 Kindern und Jugendlichen besteht. Die Vereine in Rankweil und Klaus sind – gemessen an der Mitgliederzahl – die größten der insgesamt 18 Tischtennisvereine in Vorarlberg.

mehr ...

Feuerwehr sei Dank

Das Präventionsparadoxon. Wissen Sie, was das ist? Nun, damit beschreibt man ein grundlegendes Dilemma, dass das Vermeiden von Gefahren gesellschaftlich nicht in gleichem Maße geschätzt wird wie die Hilfe bei bereits eingetretenen Katastrophen. Und doch ist gerade vorausschauendes Handeln in Zeiten wie diesen – in denen die Unsicherheit auf verschiedenen Ebenen steigt – von enorm großer Bedeutung. Gerade jetzt wird vielen von uns wieder bewusst, dass Sicherheit eines der höchsten Güter ist, die es gibt.

mehr ...

Kalter Entzug

Wohl noch nie zuvor wurde uns so klar vor Augen geführt, wie eng Wirtschaft, Politik und letztlich auch unser Wohlstand mit verfügbarer Energie verknüpft ist. Weltweit wird nach wie vor fieberhaft nach autonomer Energieversorgung gesucht.

mehr ...

Mammutaufgabe Kinderbetreuung

Ein gutes, gesundes Aufwachsen für alle Kinder – dieses Ziel verfolgen in Rankweil unzählige Menschen aus verschiedenen Bereichen: Pädagog*innen, die fördern, aber nicht überfordern, Mitarbeiter*innen in der Verwaltung, die kindgerechte Angebote auf baulicher oder inhaltlicher Ebene planen und umsetzen sowie politische Verantwortliche, die familienfreundliche Entscheidungen treffen.

mehr ...

Laufen gegen das Kriegsleid

Die Bilder und Nachrichten aus der Ukraine sind nach mehr als einem halben Jahr Krieg zum fixen Teil der medialen Berichterstattung geworden. Doch das darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Elend der ukrainischen Bevölkerung nach wie vor unvorstellbar groß ist. Die Pfadfindergruppe Rankweil will bewusst darauf aufmerksam machen und veranstaltet deshalb in Kooperation mit dem Alten Kino und der Marktgemeinde Rankweil sowie regionalen Wirten am Sonntag, 25. September, einen Rundenlauf für die vom Kriegselend betroffenen Menschen. Der Erlös davon geht zur Gänze an „Nachbar in Not“ und „Vorarlberg hilft“.

mehr ...

Zehn Jahre Haus Klosterreben

Wussten Sie, dass der Name des Sozialzentrums Haus Klosterreben auf einen alten Weingarten an diesem Standort zurückgeht? Vor mehreren Jahrhunderten betrieb das ehemalige Kloster Valduna im Dreieck zwischen der heutigen Bahnhofstraße, der Unteren Bahnhofstraße und der Rote-Mühle-Straße einen Weingarten mit über 1.000 Rebstöcken, die in guten Jahren über 500 Liter Wein lieferten.

mehr ...

Gastra wird zum Rummelplatz

Es gibt nur wenige Veranstaltungen in Rankweil, mit ähnlichem Volksfestcharakter wie die Rankler Kilbi. Zwei Tage lang dreht sich auf der Gastra alles um Musik, Kulinarik, Geselligkeit, Spiel und Spaß für die ganze Familie – selbstverständlich bei freiem Eintritt und bei jeder Witterung.

mehr ...

Sicheres Vorarlberg – Riesenküche

Alle vier Minuten verunglückt ein Kind in Österreich – das sind mehr als 120.000 Kinder pro Jahr. Drei Viertel aller Unfälle passieren zu Hause oder in der Freizeit. Dabei würden oft schon geringe Schutzvorkehrungen oder überlegtes Handeln reichen, um schwere Verletzungen zu vermeiden.

mehr ...

Naschgarten Liebfrauenberg

Es hat viele Gründe, warum Rankweil als Ort mitten im Garten Vorarlbergs bekannt ist. Bei uns kann man natürliche Streuobstwiesen und naturnahe Straßenbegrünung bewundern, saftiges Obst von den Bäumen naschen, im Wasserspielgarten beim Kindergarten Markt im kühlen Nass plantschen oder wertvolle Kräuter am Straßenrand im Vorbeigehen sammeln.

mehr ...

Filme unter Sternen

Sieht man sich die über 70 Google-Rezensionen zum Alten Kino Rankweil an, fallen die vielen Fünf-Sterne-Bewertungen ins Auge, oft verbunden mit lobenden Kommentaren wie beispielsweise: höchst vergnüglich, gute Stimmung, interessante Künstler, lässig, relaxt, ein Geheimtipp, klein und angenehm, gut erreichbar, nettes Personal und abwechslungsreich. Dieses Image kommt nicht von ungefähr. Dahinter stecken unzählige, oft ehrenamtlich geleistete Stunden, sowie mehrere Jahrzehnte Erfahrung und viel Fingerspitzengefühl.

mehr ...

Hitze im öffentlichen Raum

Noch nie gab es so viele Tropentage mit über 30 Grad wie heuer. Kommt noch eine hohe Luftfeuchtigkeit hinzu, steigt auch der körperliche Stress für Menschen und Tiere bis hin zum Hitzeschlag oder – im Extremfall – zum Hitzetod. Den meisten von uns dürfte bekannt sein, was gegen körperliche Überhitzung zu tun ist. Doch wie sieht es bei der Überhitzung im öffentlichen Raum aus? Welche Rahmenbedingungen braucht es, um Gemeinden und Städte hitzefest zu machen?

mehr ...

Zemm-Session

Jetzt im Sommer sind die Abende besonders schön: Wenn die Sonne langsam untergeht und ein laues Lüftchen weht, ist es ein Genuss, an einem schönen Plätzchen draußen zu sitzen und den Tag ausklingen zu lassen. All jenen, die die dies nicht allein tun wollen und sich obendrauf noch musikalische Unterhaltung wünschen, kann ich unsere Veranstaltungsreihe Zemm-Session empfehlen.

mehr ...

Badebus zu den Paspels-Seen

Der Sommer präsentiert sich derzeit von seiner besten Seite und lockt wieder zahlreiche Badegäste an unsere Paspels-Seen in Brederis – kein Wunder, denn unsere Freizeitoase steht kostenlos für alle zur Verfügung und punktet mit idyllischer Atmosphäre samt (von der Gemeinde zur Verfügung gestellten) Annehmlichkeiten wie Warmwasserduschen, Liegestuhl-Kästen, WC-Anlagen und einer Fahrrad-Reparaturstation. Die Parkplatzsuche gestaltet sich jedoch weitaus weniger angenehm: So beschäftigt der Ansturm hunderter Auto-, Motorrad- und Mopedfahrer unsere Ortspolizei seit vielen Jahren.

mehr ...

150 Jahre Bahn

Bludenz – so hieß die Dampf-Lokomotive der k. u. k. Staatsbahnen, welche am 1. Juli 1872 erstmals im neu errichteten Bahnhof in Rankweil hielt. Vier Züge verkehrten von nun an täglich zwischen Bludenz und Bregenz in jeder Fahrtrichtung – je zwei vormittags und nachmittags.

mehr ...

Gutshof Maldina wird zum Festplatz

Tonnen von brachliegendem Getreide, unterbrochene Lieferketten und beträchtliche Preissteigerungen für Lebensmittel – all dies sind Herausforderungen, die derzeit weltweit Besorgnis auslösen. Vor diesem Hintergrund kommt der regionalen Nahversorgung eine wachsende Bedeutung zu – denn es sind die rund 35 Landwirtschaftsbetriebe in Rankweil, welche im Notfall die Bevölkerung großflächig mit Nahrungsmitteln versorgen können. Dass dies vor gar nicht allzu langer Zeit noch notwendig war, zeigt die Geschichte des Gutshofs Maldina.

mehr ...

Fest der Kulturen und "Kunscht im Kear"

Was ist für Sie Heimat? Ist es der Ort, an dem Sie jeden Morgen aufstehen? Dort wo Ihre Familie und Freunde wohnen? Oder sind es etwa die Erinnerungen an ihre Kindheit? Heimat ist ein dehnbares Wort, vor allem für Rankweiler*innen mit ausländischer Herkunft.

mehr ...

Bänkle-Hock im Vorderland

Es gibt sie aus Holz oder aus Kunststoff, aus Rundholz oder aus schmalen Brettern, mit oder ohne Lehne, hoch oder niedrig. In Filmen wie Forrest Gump oder Notting Hill spielen sie eine Hauptrolle, im öffentlichen Raum sind sie unscheinbare und dennoch wichtige Nebendarsteller – stellvertretend für eine offene, gemütliche und gesellige Grundhaltung der jeweiligen Gemeinde. Die Rede ist von Sitzbänken – einem wertvollen Bestandteil unserer Kultur mit verbindendem Charakter.

mehr ...

Bezirksmusikfest Muntlix

Mozart, Beethoven, Jimi Hendrix – sie alle hatten ein absolutes Gehör – also die Fähigkeit, Töne ohne Vergleichswert einzuordnen. Wer jedoch glaubt, das sei etwas Besonderes und mache einen automatisch zum begnadeten Musiker, der irrt. Ohne täglich stundenlanges Üben von Kindesbeinen an wären wohl viele dieser Stars nie bekannt geworden. Zudem hatten all diese Musiker Fürsprecher, die an sie glaubten und auf ihrem musikalischen Weg begleiteten.

mehr ...

Fußball für Groß und Klein

Wussten Sie, dass in England bereits im Mittelalter eine frühe Art des heutigen Fußballspiels praktiziert wurde? Dabei versuchten zwei Dörfer einen Ball in das gegnerische Stadttor zu befördern.

mehr ...

Die Musikschule öffnet ihre Türen

Verstummte Chöre, abgesagte Konzerte und bisweilen gar ein Singverbot an Schulen: In den vergangenen zwei Jahren hatten es Musiker*innen alles andere als leicht. Umso mehr freut mich, dass heuer endlich wieder der Musikschultag am Samstag, 14. Mai, ab 9.00 Uhr, im Vereinshaus Rankweil stattfinden kann. Um 9.00 Uhr zeigen die Jüngsten bei einem Konzert im großen Saal ihr Können, ab 10.00 Uhr startet der Tag der offenen Türe mit Bewirtung durch den Elternverein.

mehr ...

Bildliche Zeitreise ins Sternbräu

Es sind nicht Holz, Stahl, Steine und Beton, die das Gasthaus Sternbräu in seiner Einmaligkeit geprägt haben, sondern die Menschen, die an den Tischen Platz genommen haben – unabhängig von gesellschaftlichem Status und Beruf. Man setzte sich einfach dazu und genoss gemeinsam die Bierspezialitäten aus aller Welt.

mehr ...

Den Helfer*innen helfen

Den Helfer*innen helfen – unter diesem Motto haben 13 Gemeinden der Regio Vorderland-Feldkirch kürzlich einen Gesamtbetrag von 23.500 Euro zur Verfügung gestellt, um das Leid der ukrainischen Bevölkerung zu lindern. Insgesamt wurden im Zuge dieser Aktion rund neun Tonnen Güter den Hilfsorganisationen in das moldauische Grenzgebiet zur Ukraine transportiert.

mehr ...

Gut leben im Alter

Seit Jahrtausenden steht der Mythos vom Jungbrunnen für die Sehnsucht, dem körperlichen und geistigen Älterwerden zu entgehen. Genauer gesagt, dem, was die Gesellschaft häufig stereotyp damit verknüpft – körperliche Gebrechlichkeit, geistige Erschöpfung und häufig auch Einsamkeit.

mehr ...

Großes geleistet

Anstecknadeln haben viele Funktionen: Sie sind wertvolle Schmuckstücke, zeigen die Zugehörigkeit zu einer Gruppe oder erinnern an schöne Momente und Orte. Kaum ein anderes Kleidungsaccessoire ist von außen so gut sichtbar – vor allem, wenn es symbolträchtig am linken Jackenrevers knapp über dem Herzen angebracht wird. Kein Wunder also, dass wir als Marktgemeinde Rankweil vergoldete Anstecknadeln sowie Plaketten als sichtbare Zeichen für außergewöhnliche Leistungen zum Wohl der Gemeinde ausgewählt haben. Erst vor wenigen Tagen haben folgende drei Rankweiler Persönlichkeiten im Rahmen eines großen Festaktes das goldene Verdienstzeichen der Marktgemeinde erhalten.

mehr ...

MINT macht Schule

Fragt man Kinder und Jugendliche, was sie einmal werden möchten, fallen alle möglichen Berufe von A wie Autoverkäufer*in bis Z wie Zauberkünstler. Wohl so gut wie nie werden Berufswünsche wie Astrophysiker*in oder Zerspannungstechniker*in genannt. Schade eigentlich. Denn Berufe in naturwissenschaftlichen oder technischen Bereichen eröffnen jungen Menschen bisher kaum gekannte Chancen zur beruflichen Entwicklung und persönlichen Entfaltung.

mehr ...

Kultur im Vorderland

Wenn jeden Sommer tausende Besucher*innen auf die Festspielbühne in Bregenz strömen oder bekannte Orchester im Montforthaus Feldkirch aufhorchen lassen, dann sind das zugleich auch immer gesellschaftliche und mediale Spektakel, die große Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Doch die Vorarlberger Kulturszene ist weitaus größer und vielfältiger, als dies auf den ersten Blick scheint.

mehr ...

Ab nach draußen

Endlich ist der Frühling da – gefühlt und auch meteorologisch. Im Rathaus Rankweil bereiten wir uns seit längerem in verschiedenen Bereichen darauf vor: Der Bauhof kümmert sich um den Frühjahrsputz im öffentlichen Raum, mehrere Bauprojekte sind kurz vor dem Start und auch Veranstaltungsreihen wie beispielsweise natuRankweil, Rüstig statt rostig, Mit Vätern unterwegs, Bewegungstreffs oder das Osterferienprogramm locken nun wieder vermehrt nach draußen.

mehr ...

Start in die Radsaison

Zapfsäulen an Tankstellen zählen derzeit landauf, landab wohl zu den unbeliebtesten Orten. Um diese möglichst geschickt zu umgehen, gibt es mittlerweile kreative Ansätze: Plötzlich entstehen Fahrgemeinschaften zur Arbeit, der Verkauf von Tickets für Bus und Bahn schießt in die Höhe und Fahrradfahren erfährt einen neuen Boom.

mehr ...

Hilfe für die Ukraine

Stellen Sie sich vor, Sie müssten innerhalb von wenigen Minuten Ihr Zuhause verlassen, nur mit dem, was sie am Körper tragen oder hektisch in eine Tasche stopfen konnten. Sie verlassen Ihre gewohnte Umgebung und wissen: Sobald die Türe ins Schloss fällt beginnt eine Odyssee mit unsicherem Ausgang.

mehr ...

Abschied vom Winter

Vor wenigen Wochen hat wohl noch kaum jemand damit gerechnet, dass das traditionelle Funkenabbrennen heuer stattfinden kann. Umso schöner, dass im Vorderland heuer doch immerhin sechs Funken in Flammen aufgehen werden – diesmal wohl nicht nur mit dem Wunsch, den Winter auszutreiben, sondern auch, um andere Ereignisse unserer Zeitrechnung rasch zu beenden.

mehr ...

Einkaufen am Wochenmarkt

Der Duft von frischem Brot, die Farbenpracht von Obst und Gemüse, vermischt mit fröhlichem Lachen von nebenan – all diese Eindrücke sind typisch für einen Markttag in Rankweil. War der Handel auf Marktplätzen früher noch überlebenswichtig, haben Märkte heute eine völlig andere Anziehungskraft: Sie sind Genussorte, Treffpunkte, Manifeste für ein nachhaltiges Leben und Ideengeber für kulinarische Höhepunkte.

mehr ...

Mit Vätern unterwegs

Moderne Väter von heute nehmen Elternzeit, fordern familienfreundlichere Arbeitszeiten und möchten ihre Kinder aufwachsen sehen. Doch wie viel Zeit verbringen Väter tatsächlich mit ihrem Nachwuchs? Nun, diplomatisch gesagt: Mehr als vor einigen Jahrzehnten, aber weniger als es gerecht aufgeteilte Care-Arbeit erfordern würde. Nach oben ist noch deutlich Luft – rein statistisch gesehen natürlich.

mehr ...

Über den Wert von Bäumen

Noch im 19. Jahrhundert wurde in Rankweils Schulen gelehrt, wie man Obstbäume gut durch alle Jahreszeiten bringt und vor Schädlingen schützt. Kein Wunder: Denn kaum eine Familie konnte damals auf die Obsternte verzichten – sie war ein wertvoller Bestandteil der Grundversorgung. Gab es 1939 im Gemeindegebiet von Rankweil noch rund 10.000 Apfelbäume und 11.000 Birnbäume, sank dieser Bestand auf heute nur noch insgesamt rund 1.200 Obstbäume.

mehr ...

Mesnerstüble

Das Mesnerstüble am Liebfrauenberg diente schon vor über hundert Jahren der Bewirtung von Pilgernden. Diese mussten mitunter lange Wege nüchtern auf sich nehmen, um in Rankweil zur Kommunion gehen zu dürfen.

mehr ...

Schulische Halbzeit

Fragt man Kinder nach ihren Gedanken zu den Semesterferien erhält man unisono die Antwort: Schön, aber viel zu kurz. Denn die Semesterferien sind neben den Sommerferien die einzige Zeit, in der Kinder keinem schulischen Druck hinsichtlich bevorstehender Tests und Schularbeiten ausgesetzt sind.

mehr ...

Umweltfreundlichkeit wird belohnt

Was haben Lastenfahrräder, Stoffwindeln, Photovoltaikanlagen und Mietautos gemeinsam? Richtig: All diese Dinge entlasten unsere Umwelt und tragen zum Klimaschutz bei. Aus diesem Grund hat die Rankweiler Gemeindevertretung neue Förderrichtlinien für Energie, Klima und Umwelt beschlossen. Mehr Details dazu finden Sie hier.

mehr ...

erstellt von Kevin Zimmermann veröffentlicht 26.03.2024