Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Soziales / Familie / Familienfreundliche Gemeinde / Rankweil lässt kein Kind zurück

Rankweil lässt kein Kind zurück

Rankweil ist seit 2016 Modellgemeinde beim Präventionsprogramm des Landes „Vorarlberg lässt kein Kind zurück“. Die Teilnahme daran ist die Weiterentwicklung aus unserem Engagement für Familienfreundlichkeit, die sich über viele Jahre als wichtiges Ziel etabliert hat.

Damit wir dieses Anliegen erreichen, möchten wir nachstehende Haltungen leben und vermitteln:

Orientierung an den Stärken und nicht an den Defiziten
Das Ziel ist Befähigung, das heißt, sich nicht an den Defiziten, sondern an den Stärken und Ressourcen zu orientieren und auch das gesamte Lebens- und Wohnumfeld aktiv einzubeziehen.

Subsidiarität und Solidarität
Die Familie ist die erste und wichtigste Ressource für jedes Kind, daher hat das Wohl eines Kindes immer auch mit der Familie und dem familiären Umfeld zu tun. Deshalb sollen zuerst diese Ressourcen geweckt und unterstützt werden. Dies fördert die Selbstverantwortung genauso wie die Selbstwirksamkeit und das Selbstvertrauen und damit Kompetenz in die eigenen Möglichkeiten, Eigenverantwortung vor Fremdverantwortung. Dort wo diese Eigenwirksamkeit nicht gegeben oder möglich ist, kommen weitere Unterstützer ins Spiel.

Anerkennung der Individualität
Jeder Mensch ist einzigartig, und jede Familie ist anders, und dies gilt es stets im Auge zu behalten. Es gibt keine „Lösung für alle“, sondern jeweils auch unterschiedliche Wege zu einer Lösung.

Beteiligung auf Augenhöhe
Beteiligung heißt, dass in jeder Lebenslage und allen Stufen und Ebenen dieses Modellvorhabens ein wertschätzender Umgang gepflegt wird, mit dem Wissen, dass jeder und jede wichtig ist und seinen bzw. ihren Anteil am Gelingen hat. Damit entwickeln sich Kompetenzen, die wiederum Sinnhaftigkeit des Tuns bewirken.


Video: Beitrag über den Rankweiler Kinder- und Familientreffpunkt Bifang

Das Präventionsverständnis der Marktgemeinde Rankweil
In unserer familienfreundlichen Marktgemeinde sorgen wir alle dafür, dass Kinder sich wohlfühlen. Hierfür fördern wir die Vernetzung, die Strukturen und die verbindliche Kooperation der unterschiedlichen Institutionen und Personen. Unser Handeln ist vom Kind her gedacht und ist geprägt von diesen Grundsätzen:

  • Jedes Kind ist willkommen.
  • Wir sind für jedes Kind mitverantwortlich.
  • Wir möchten, dass jedes Kind eine frühzeitige und gezielte Unterstützung erhält.
  • Wir stärken die Erziehungskompetenz der Eltern und nehmen sie in die Verantwortung.
  • Wir schauen auf die Bedürfnisse und Stärken jedes Kindes.
  • Wir nehmen den Bedarf jedes Kindes wahr und begleiten eine passgenaue Unterstützung.
  • Wir fördern ein gesundes Aufwachsen für jedes Kind.
  • Wir garantieren jedem Kind die Möglichkeit zur Teilhabe am Leben in Rankweil und schaffen entsprechende Möglichkeiten dieses aktiv mitzugestalten.
  • Wir ermöglichen alltagsbegleitendes Lernen für jedes Kind.

Als Verantwortliche in der Marktgemeinde etablieren wir dieses einheitliche Präventionsverständnis in Rankweil als gemeindestrategische Ausrichtung. Wir werden alle unsere Handlungsprogramme in der Marktgemeinde Rankweil daran ausrichten.

Videobeiträge zur Erklärung des Modellvorhabens
In kurzen Videos stellen wir "Vorarlberg lässt kein Kind zurück" vor:

Zwei weitere Beiträge aus Rankweil: