Benutzerspezifische Werkzeuge

Triftgelände

Das Rankweiler Triftgelände ist die einzig erhaltene "Wilde Trift" Österreichs und zeugt von einer längst vergangenen Arbeitswelt.

Mangels Straßen und Wegen ins Laternsertal wurde Holz über die Frutz geflözt. Die Trift ist die einzige in Vorarlberg noch vorhandene Anlage, bei der nicht nur Holz geflözt, sondern auch Sand und Kies unterschiedlicher Größen gewonnen wurde. Die Abweisrechen oberhalb der Batschunser Brücke sind zwar nicht mehr vorhanden, es sind jedoch Anlagenteile erhalten (teilweise sogar im Urzustand). Beim Spazieren entlang des Lehrpfads am Triftgelände sind an den dort angebrachten Tafeln nähere Informationen ersichtlich.

Revitalisierung Triftanlage
2015 wurde der Verein „KulturGut Trift“ zur Revitalisierung der Triftanlage gegründet. Er hat sich zur Aufgabe gemacht, die geschichtliche Bedeutung zu erhalten und der Bevölkerung näher zu bringen. Mehr Informationen zum Projekt auf kulturguttrift.rankweil.at.

Wegbeschreibung – Rundweg
Es empfiehlt sich die Besichtigung oberhalb des Gewerbeparks zu beginnen.
Bushaltestelle"Rankweil Gewerbepark" (Buslinien 60, 65)
Gehzeit: ca. 1/2 Stunde

Ein Folder zum Triftgelände ist im Bürgerservice der Marktgemeinde Rankweil erhältlich. 


Download
Lageplan Triftgelände

Kontakt

Bürgerservice
Marktgemeinde Rankweil
T +43 5522 405 0
buergerservice@rankweil.at