Benutzerspezifische Werkzeuge

Gapfohl

Ausgangsort: Rankweil/Gewerbepark
Höhenunterschied: 1200 m
Höchster Punkt: 1600 m
Länge: 28,8 km
Asphalt: 17,7 km
Güterweg: 4,5 km
Pfade: 5,8 km
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Wegbeschreibung
Auf Asphaltstraßen fährt man gemütlich nach Suldis, wo ein sehr steiler Forstweg beginnt. Hat man diese Steigung überwunden, führen abwechslungsreiche Wege ohne größere Anstrengung nach Innerlaterns, wo ein lang gezogener Aufstieg zur Gapfohl Alpe wartet. Die Fahrt von der Gapfohl Alpe zum Alpwegkopf auf dem Höhenweg ist dann höchster Bikegenuss auf schmalen Wegen, ohne großen Höhenunterschiede. Zur Schonung der Wege sollte man hier möglichst nur bei trockenen Verhältnissen unterwegs sein. Dem Wegweiser „Alpwegkopfhaus" folgt schließlich eine lange Abfahrt zurück ins Rheintal.

Streckenbeschreibung

  • km 0,0; HM 500: Rankweil, Parkplatz Gewerbepark (an der Straße nach Laterns). Aufwärts Richtung Laterns, nach 200 m (nach der Frutzbrücke) auf den Batschunsweg. Dieser Weg mündet nach 600 m in die Hauptstraße, welche er vorher schon einmal gekreuzt hat.
  • km 1,9: Links Richtung Furx/Suldis. Auf Asphalt bis Suldis.
  • km 3,8: Suldis - Auf Stöckweg Richtung Laterns.
  • km 6,5; HM 985: Laterns/Obere Thal - Über Obere Bonacker, Richtung Bad Laterns/Innerlaterns. Später kommt ein Wegweiser Richtung Mazona (wechselnde Beschilderung beachten)!
  • km 9,8; HM 1195: Weggabelung – Der schmale, teilweise morastige Pfad mündet hier in einen breiten Güterweg. Kurz links hoch zum Wegweiser „Obere Mazona" und weiter der Beschilderung nach, Richtung Bad Laterns/Innerlaterns folgend über ein Wiesenstück.
  • km 10,6; HM 1200: Schmidsmahd – der zusätzlichen Beschilderung nach Gapfohl folgen
  • km 14,1; HM 1555: Gabelung beim Skilift – Links aufwärts, Richtung Hoher Freschen.
  • km 14,6; HM 1600: Gapfohl Alpe – Kurz nach dem Schiheim (wenige Meter unterhalb der Gapfohl Alpe) links auf einem unbeschilderten Karrenweg weiter.
  • km 16,5; HM 1541: Alpweg - Auf Tschuggenweg links abwärts zur Alpe und auf Güterweg weiter.
  • km 17,9; HM 1480: Wegweiser „Alpwegkopfhaus" – Rechts abwärts, Richtung Dafins. Anfangs auf Kiesweg, dann auf Asphalt stets abwärts, über Dafins nach Röthis.
  • km 26,4; HM 520: Röthis, Weinstube Krug – Nach links auf die Austraße, nach der Parkettfabrik Johann Häfele links nach Zwischenwasser und weiter auf der Hauptstraße nach Rankweil.
  • km 28.8: Rankweil, Gewerbepark.