Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Bürgerservice / Service / Umwelt & Natur / Umwelt aktuell / Gemeinde informiert über Hundehaltung

Gemeinde informiert über Hundehaltung

Am Dienstag, 14. Mai, fand im kleinen Vinomnasaal ein Info-Abend für HundehalterInnen der Marktgemeinde Rankweil statt. Vorgestellt wurde dabei ein neuer Hundefolder, der ein konfliktfreies Mit- und Nebeneinander fördern soll.

Gemeinderat Alejandro Schwaszta begrüßte die Anwesenden und bedankte sich für das Interesse. Patricia Gohm vom Bürgerservice der Marktgemeinde Rankweil stellte den neuen Folder „Hund & Mensch – Wegweiser für eine gutes Miteinander“ vor, der unter anderem Infos zu den Pflichten von HunderhalterInnen bietet, aber auch die Themen "Auslauf" und "Hundeschule" beleuchtet. Der Folder wird an alle HunderhalterInnen in Rankweil versendet und liegt beim Bürgerservice auf.

Hundetrainerin Brigitte Moosbrugger referierte anschließend zum Thema "Entwicklung des Hundes als Begleiter der Menschen". "So weit sich die Geschichte der Menschheit zurückverfolgen lässt, bestand eine enge Beziehung zwischen Mensch und Hund", führte sie aus. Kein anderes Tier habe solch einen intensiven Domestizierungsprozess durchlaufen wie der Hund, so Moosbrugger weiter.  Als Therapiebegleitprüferin  und Hundetrainerin nimmt Moosbrugger ihren Hund auch mit in die Schule und hat dabei schon sehr viele wertvolle Erfahrungen gemacht (mehr darüber lesen sie HIER). Auch darüber berichtete sie dem interessierten Publikum im Vinomnasaal.

Gegenseitige Rücksichtnahme als Ziel
Bei der anschließenden Fragerunde stand Brigitte Moosbrugger neben Gemeinderat Alejandro Schwaszta und Tierarzt Thomas Schwarzmann dem Publikum Rede und Antwort. Mit dem Infoabend, dem Hunde-Folder sowie einem Themenschwerpunkt im Gemeindeblatt möchte die Marktgemeinde Rankweil die gegenseitige Rücksichtnahme stärken, die wesentlich für ein konfliktfreies Mit- und Nebeneinander ist. Was es dazu braucht, sind Respekt, Verständnis und das Wissen um die Bedürfnisse des anderen. "Grundlegend für ein gutes Zusammenleben ist der Respekt und die Liebe zu den Mitmenschen und zu allen Wesen in de Umwelt", betonte Gemeinderat Schwaszta in diesem Zusammenhang. 

Mehr Infos zum Thema Hundehaltung sowie den Folder der Marktgemeinde finden Sie unter www.rankweil.at/hundehaltung.