Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Bürgerservice / Service / Hundehaltung / Weidenvieh und Hunde

Weidenvieh und Hunde

Österreichs Bäuerinnen und Bauern leisten einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung unserer Alplandschaft. Wir bitten Sie als Besucher, sich respektvoll an diese wunderschöne Landschaft anzupassen.

 Die zehn Verhaltensregeln für Besucher der Alpen erhöhen die Sicherheit und helfen dabei, Konflikte zu vermeiden. Wanderer sollen im richtigen Umgang mit Weidetieren informiert werden. Dabei ist auch die Eigenverantwortung jedes Einzelnen gefragt.

Der tragische, tödlich endende Unfall mit Mutterkühen auf der Pinisalm in Tirol und das Urteil in erster Instanz haben zu Verunsicherung bei Bauern und Alpbesuchern (mit Hunden) geführt. Angst vor Rechtsunsicherheit darf nicht zwischen unseren Alp-Bauern und Besuchern stehen. Darum hat die Bundesregierung den Aktionsplan für sichere Almen umgesetzt.

"Dachversicherung" für mehr Sicherheit
Ein Teil davon ist eine gesetzliche Präzisierung für mehr Sicherheit auf Österreichs Alpen und Weiden. Dazu wurde eine Gesetzesänderung in Begutachtung geschickt, die einen neuen Absatz im § 1320 des ABGB enthält, mit dem die Eigenverantwortung der Naturnutzer hervorgehoben werden soll. Des Weiteren wurde bis zur endgültigen Klärung der Rechtslage vom Land Vorarlberg eine zusätzliche Haftpflichtversicherung für alle Alpen und Weiden abgeschlossen, diese „Dachversicherung“ sorgt für mehr Sicherheit, falls etwas passiert.

Weitere Downloads zum Thema finden Sie auch unter dem folgendem Link.