Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Bürgerservice / Abfall, Umwelt, Energie und Mobilität / Umwelt & Natur / Umwelt aktuell / Regionale Köstlichkeiten auf Rankweils Tellern

Regionale Köstlichkeiten auf Rankweils Tellern

Vier Traditionsbetriebe luden am Donnerstag, 2. September, zum Slow Food Spaziergang durch Rankweil. Zahlreiche Besucher*innen flanierten zwischen den Rankweiler Betrieben Gasthof Mohren, Rankweiler Hof, Gasthaus Schäfle und Wirtshaus Hörnlingen umher und genossen die dort angebotenen Speisen.

Im Rahmen des Genussfestivals von Hannes Konzett, fand heuer ein zweiter Slow Food Spaziergang in Rankweil statt. Wie gewohnt konnten die Besucher und Besucherinnen den Spaziergang individuell starten und je nach Lust und Laune von einem Gasthaus in das nächste schlendern.

Regionale Produkte im Fokus
Verschiedene Häppchen mit Produkten aus der Region standen zur Auswahl und so konnte man sich durch Rankweils Gastronomie probieren. Die Köche zeigten sich kreativ und zauberten Ceviche vom Ramschwag Saibling, Übersaxner Backhendl, Crane Cruda vom Gisinger Kalb, Involtini vom Höchster Hennele und vieles mehr. Auch Naschkatzen kamen nicht zu kurz und genossen Zwetschgen im Backteig, Zwetschgenknödel oder Zwetschgenkompott zu Grießschmarren. Das Wirtshaus Hörnlingen punktete auch diese Mal wieder mit einem Überraschungsmenü. Für gute Stimmung in den Gärten sorgten unter anderem die Bands Wurlitzer West, Gab & Gal oder die Band 4 Obat mit Livemusik.

Der Slow Food Spaziergang hat in Rankweil seit vielen Jahren Tradition. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Wirtegemeinschaft und Slow Food Vorarlberg in Zusammenarbeit mit der Erlebnis Rankweil Gemeindemarketing GmbH.