Energiespartipp Dezember 2021

Gerade im Winter sind die Bedingungen für ein optimales Raumklima herausfordernd. Einerseits macht uns die trockene Heizungsluft zu schaffen und andererseits fühlen wir uns müde, weil zu wenig Sauerstoff im Raum vorhanden ist. Mit einer geregelten Temperatur können wir das Raumklima verbessern. Bereits ein Grad weniger Raumtemperatur spart bis zu 6 Prozent Heizkosten.

Gut gedämmte Fenster und Türen halten die Wärme in unseren vier Wänden. Bei Abwesenheit und nachts ist eine Temperatursenkung um 5 bis 8 Grad ohne Komforteinbußen möglich. Damit können bis zu 10 Prozent Energie und Kosten eingespart werden. 

Die ideale Raumtemperatur zu finden ist aber oftmals schwierig, da manche Menschen toleranter gegenüber Kälte und Wärme sind, während andere empfindlicher reagieren. Generell ist eine Raumtemperatur von ca. 20 Grad empfehlenswert. In der Küche kann es mit 18 Grad etwas kühler sein und auch im Schlafzimmer sind etwa 17 Grad ideal für einen erholsamen Schlaf. Nur in Räumen, in denen wir uns oft und länger aufhalten, werden 20 bis 22 Grad benötigt.

 

erstellt von DI Katrin Ehrenbrandtner veröffentlicht 10.12.2021