Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Bürgerservice / Abfall, Umwelt, Energie und Mobilität / Energie und e5 Gemeinde / Energie aktuell / Rankler Sonnenstrom - Gemeinsam eine enkeltaugliche Zukunft schaffen

Rankler Sonnenstrom - Gemeinsam eine enkeltaugliche Zukunft schaffen

Die Marktgemeinde Rankweil startet in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energie Vorarlberg (AEEV) eine Bürgerbeteiligungsaktion.

In den nächsten Jahren sollen mehrere Photovoltaikanlagen auf öffentlichen Gebäuden mit Bürgerbeteiligung errichtet werden. Die Marktgemeinde möchte allen Bürger*innen eine einfache und lohnende Möglichkeit anbieten, einen wirkungsvollen Beitrag für die Energieautonomie unserer Gemeinde zu leisten. Als erstes Projekt wird auf dem Dach des Feuerwehrhauses ein Sonnenkraftwerk mit einer Fläche von 260 m² errichtet, das rund 55.000 kWh Ökostrom jährlich liefert – das entspricht einem Strombedarf von 15 Einfamilienhäuser.

Jetzt Rankler Sonnenscheine erwerben
Die Marktgemeinde Rankweil sieht in der gemeinschaftlichen Ausrichtung von erneuerbaren Energieprojekten einen wichtigen Baustein für den Klimaschutz. Bürger*innen können Sonnenscheine (1 Sonnenschein = 1 Modul) um jeweils 500 Euro erwerben und erhalten im Gegenzug 10 Jahre lang jährlich eine Rückzahlung in der Höhe von 55 Euro bar oder 60 Euro in Form von Rankler Kaufmannschaftsgutscheinen zurück. Die Anzahl der Sonnenscheine ist auf fünf Stück pro Haushalt limitiert. Insgesamt können 80 Sonnenscheine erworben werden. Die Anlage ist so ausgelegt, dass der Strombedarf im Feuerwehrhaus über das Jahr gesehen, fast abgedeckt werden kann. Mehr Informationen zum Erwerb der Rankler Sonnenscheinen erhalten Sie unter www.rankweil.at/sonnenstrom

 

Zukunft: Energieautonomes Rankweil
Seit 2005 ist Rankweil Teil des e5-Programms des Landes Vorarlberg. Dieses hat zum Ziel, erneuerbare Energieträger zu nutzen, weniger Emissionen zu verursachen, Energieeffizienz zu ermöglichen, Einsparmöglichkeiten auszuschöpfen, sowie das Engagement für Klimaschutz in der Gemeinde zu fördern. Mindestens alle drei Jahre werden die e5-Gemeinden durch eine unabhängige Expertenkommission bewertet und zukünftige Maßnahmen festgelegt. Langfristiges Ziel der e5 Gemeinden im Land ist es, klimaneutral zu wirtschaften. Durch den Umstieg auf Ökostrom und den weiteren Ausbau von erneuerbarer Energie werden wichtige Schritte zur Energieautonomie bis 2030 geleistet. Ab diesem Zeitpunkt soll der Strombedarf in Vorarlberg zu hundert Prozent durch regionale, erneuerbare Stromerzeugung gedeckt werden.

Kontakt

Patricia Gohm
Bürgerservice, Gesellschaft & Soziales
T +43 5522 405 1125
patricia.gohm@rankweil.at