Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Aktuell / Rechnungsabschluss 2017 verabschiedet

Rechnungsabschluss 2017 verabschiedet

Am Mittwoch, 30. Mai, hat die Rankweiler Gemeindevertretung den Rechnungsabschluss für das Jahr 2017 mit einem Gesamtvolumen von 34,3 Millionen Euro einstimmig verabschiedet.

Gestiegene Einnahmen aus der Kommunalsteuer ermöglichten die Erhöhung der Rücklagen um rund 0,75 Mio Euro auf 11,46 Mio Euro. Laut Bürgermeister Summer sei außerdem besonders erfreulich, dass die von der Gemeinde nicht steuerbaren Ausgaben – insbesondere im Gesundheits- und Sozialbereich – 2017 unter den vorgegeben Budgetansätzen liegen.

Investitionen
Der Anteil der Investitionen im Rechnungsjahr 2017 belief sich auf rund 3,2 Millionen Euro. Die größten Investitionen wurden für Schulen und Kindergärten (1 Mio Euro), die Abwasserbeseitigung (0,5 Mio Euro), für den Straßenbau (0,5 Mio Euro) getätigt. “Nach den hohen Investitionen für den Bau der Sporthallen bei der Mittelschule Rankweil im Jahr 2016, hat sich das Haushaltsvolumen nun wieder auf das Niveau der vorhergegangenen Jahre eingependelt“, erläutert Bürgermeister Martin Summer.

Verschuldung
Der Schuldenstand der Marktgemeinde samt der ausgegliederten Gesellschaften reduzierte sich – aufgrund der Tilgung von Darlehen – von 15,88 Mio Euro im Jahr 2016 auf 13,67 Mio Euro im Jahr 2017. Somit weist Rankweil seit mehreren Jahren eine der niedrigsten Pro-Kopf-Verschuldungsraten im Vergleich zu anderen Gemeinden gleicher Größe auf: Hatte jeder Rankweiler und jede Rankweilerin 2016 rechnerisch noch 1.331 Euro Schulden, so sanken diese 2017 auf 1.152 Euro pro Kopf.

Mehr Details zu den Finanzen der Marktgemeinde gibt es unter offenerhaushalt.at/gemeinde/rankweil.

Kontakt

Karin Böhler
Marketing & Kommunikation
+43 5522 405 1104
karin.boehler@rankweil.at