Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Aktuell / Rankweil schließt Finanzjahr 2019 ab

Rankweil schließt Finanzjahr 2019 ab

Am Donnerstag, 9. Juli, hat die Rankweiler Gemeindevertretung den Rechnungsabschluss für das Jahr 2019 mit einem Gesamtvolumen von 36,9 Millionen Euro einstimmig verabschiedet. Damit weist Rankweil einen Überschuss von 1,74 Mio. Euro aus – das Haushaltsvolumen liegt um 1,74 Mio. Euro (4,51 Prozent) unter jenem des Voranschlags.

Der Gesamtschuldenstand der Marktgemeinde samt ausgegliederter Gesellschaften im Jahr 2019 aufgrund der Tilgung von Darlehen sank von 11,6 Mio. Euro im Jahr 2018 auf 10,3 Mio. Euro. Damit reduzierte sich die Pro-Kopf-Verschuldung von 978 auf nunmehr 873 Euro. „Rankweil hat damit seit mehreren Jahren eine der niedrigsten Pro-Kopf-Verschuldungsraten im Vergleich zu anderen Gemeinden gleicher Größe“, verdeutlicht Bürgermeisterin Katharina Wöß-Krall.

Investitionen in Bildung, öffentlichen Verkehr und Immobilien
Rund 4,5 Mio. Euro hat die Marktgemeinde im Vorjahr in die Hand genommen, um die Lebensqualität der Bevölkerung zu verbessern. In die Schulen und Kindergärten flossen 600.000 Euro, in den öffentlichen Verkehr wurden 1,4 Mio. investiert – einen Großtteil davon machte der Umbau des ÖBB-Bahnhofs aus. Weitere 1,9 Mio. Euro gab die Gemeinde für den Erwerb von Immobilien aus. Finanziert wurden die umgesetzten Projekte durch Eigenkapital.

Rücklagen
Positiv auf die Gemeindefinanzen 2019 haben sich die Einnahmen aus der Kommunalsteuer und den Ertragsteilen – das sind vom Bund an Länder und Gemeinden zugeteilte Einnahmen – ausgewirkt. Beide Posten waren deutlich höher als im Voranschlag, was sich im Rücklagenstand in Höhe von 11,6 Mio. Euro widerspiegelt und den Schuldendeckungsgrad der Marktgemeinde auf 112 Prozent erhöht.    

Doch gleichzeitig betont die Bürgermeisterin, dass man diese Rücklagen auch brauchen werde. Denn aufgrund der Coronakrise erwartet sie in Rankweil ein Budgetloch von rund 2,1 Mio. Euro. "Ein Dank gilt insbesondere meinem Vorgänger Martin Summer, der mit einer verantwortungsvollen Budgetpolitik maßgeblich dazu beigetragen hat, diese Rücklagen zu bilden", betont Wöß-Krall. Die Gemeinde werde jedenfalls versuchen, Investitionen und Förderungen weiterhin zu halten.


Mehr Details zu den Finanzen der Marktgemeinde gibt es unter offenerhaushalt.at/gemeinde/rankweil.

Kontakt

Karin Böhler
Marketing & Kommunikation
+43 5522 405 1104
karin.boehler@rankweil.at