Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Aktuell / Rankweil lässt kein Kind zurück

Rankweil lässt kein Kind zurück

„Rankweil lässt kein Kind zurück“ ist ein Präventionsprogramm mit dem Ziel, allen Kindern ein chancengerechtes Aufwachsen in der Marktgemeinde zu ermöglichen. Dieses familienfreundliche Ziel wird konsequent fortgesetzt – mit weiteren neuen Initiativen.

Rankweil wurde bereits mehrfach für ihre Familienfreundlichkeit ausgezeichnet. Die Gemeinde ist seit 2012 als „familieplus“ Gemeinde zertifiziert und seit 2016 Modellgemeinde im Rahmen des Präventionsprogrammes „Kein Kind zurücklassen“ des Landes Vorarlberg. „Rankweil lässt kein Kind zurück ist eine logische Weiterentwicklung in Bezug auf unser Engagement zum Thema Familienfreundlichkeit. Wir wollen uns nicht auf den Lorbeeren ausruhen und reagieren bedarfsgerecht auf die steigenden Anfragen und Anforderungen und bauen unser Familienangebot kontinuierlich aus“, betont Bürgermeisterin Katharina Wöß-Krall.

Neue Sprechstunden für Familien
In Kooperation mit dem Netzwerk Familie finden erstmalig Sprechstunden für Familien statt. Den Auftakt macht die Sprechstunde zum Thema „Kinderbetreuung im Krankheitsfall“ am Montag, 7. Oktober. „Familien brauchen in verschiedenen Lebenssituationen sehr kurzfristig eine verlässliche Person für die Kinderbetreuung. In der Sprechstunde berät eine Mitarbeiterin vom Netzwerk Familie die interessierten Eltern und gibt ihnen einen Überblick über die unterschiedlichen Möglichkeiten“, informiert Projektleiterin Elke Moosbrugger. Am Montag, 4. November dreht sich alles um das Thema „Ein Baby kommt…Was ist zu tun?“ In dieser Sprechstunde gibt es Informationen über die Amtswege rund um die Geburt, über finanzielle Ansprüche und generelle Unterstützungsangebote. Beide Sprechstunden finden im Rathaus jeweils ab 16.00 Uhr statt.

Weiteres möchte die Marktgemeinde mehr über die Bedürfnisse und Lebensumstände von Ein-Eltern-Familien erfahren. Mitte Oktober wird im Rahmen einer anonymen Befragung in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Dornbirn unter anderem erhoben, ob die vorhandenen Angebote attraktiv und auch leistbar sind, welche Bedürfnisse Alleinerziehende haben sowie mit welchen Herausforderungen sie im Alltag konfrontiert sind. Alle Alleinerziehenden mit Kindern von 0 – 9 Jahren sind deshalb eingeladen, mittels Fragebogen oder in Form eines Interviews einen Einblick in ihre Lebensumstände zu geben.

Wer kennenlernen möchte, wie „Neue Autorität“ Eltern und PädagogInnen neue Handlungs¬optionen liefert um Kinder zu erziehen, der ist zudem am Donnerstag, 24. Oktober, ab 19.00 Uhr in den Vinomnasaal zur kostenlosen Veranstaltung „Willensstarke Kinder brauchen beharrliche Erwachsene“ eingeladen. Weitere Veranstaltungsangebote und Informationen: www.rankweil.at/soziales/familie.

Sowohl für die anonyme Umfrage als auch für die Sprechstunden und den Vortrag wird um Anmeldung gebeten unter: Elke Moosbrugger, T 05522 405 1404 oder per E-Mail an elke.moosbrugger@rankweil.at.

 

Kontakt

Bürgerservice
Marktgemeinde Rankweil
T +43 5522 405 0
buergerservice@rankweil.at