Rankler für Rankler: Bereits über 10.000 Euro gespendet

Das Hotel Firmament, die Stammtischrunde des Gasthaus Freschen sowie die Nachbarschaftsinitiative Schufla-Komitee haben insgesamt über 10.000 Euro an „Rankler für Rankler“ gespendet. Das Geld kommt Menschen in Rankweil zugute, die sich in schwierigen Situationen befinden.

Erst vor wenigen Wochen wurde das neue Konzept der Spendenplattform „Rankler für Rankler“ vorgestellt. Nach und nach füllt sich nun das Spendenkonto mit vielen kleinen und einigen großen Beträgen, welche schnell, unbürokratisch und anonym an die richtigen Stellen gelangen und in Rankweil bleiben. Es entsteht kein Verwaltungsaufwand und die Spenden kommen vollständig bedürftigen Menschen in der Gemeinde zugute. So wie bisher hat die Marktgemeinde auch heuer wieder das Konto von „Rankler für Rankler“ mit einem Startbetrag gefüllt. Dazu kommen die Spenden vom Schufla-Komitee (1.000 Euro), dem Stammtisch des Gasthaus Freschen (4.500 Euro) und dem Hotel Firmament (5.600 Euro) sowie zahlreichen Einzelpersonen.

Soziale und gesellschaftliche Teilhabe
Um „Rankler für Rankler“ breiter aufzustellen und noch schneller auf neue, unsichtbare Formen der Armut aufmerksam zu machen, wurde ein achtköpfiger Beirat eingerichtet. Dieser besteht aus engagierten Menschen mit beruflichem oder privatem Bezug zum Sozialwesen, zur Schule, dem medizinischen Bereich sowie zur Gastronomie – alles Bereiche, welche nah an den Bürger*innen dran sind. „Alle sollen ein gutes Leben führen und am sozialen und gesellschaftlichen Leben teilhaben können“, so beschreibt Natalie Wojtech, Leiterin der Gruppe Bürgerservice, Gesellschaft und Soziales in Rankweil die Vision dahinter.

 Für Fragen steht gerne Tanja Schroller vom Bürgerservice Rankweil unter T +43 5522 405 1401 oder tanja.schroller@rankweil.at zur Verfügung.

Spendenkonto Rankler für Rankler
Raiffeisenbank Rankweil
BIC: RVVGAT2B422
IBAN: AT89 3742 2000 0716 1011
Verwendungszweck „Rankler für Rankler”

erstellt von Karin Böhler veröffentlicht 23.12.2021