Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Aktuell / Ortsentwicklung Rankweil - Breders: Gesprächsrunden beendet

Ortsentwicklung Rankweil - Breders: Gesprächsrunden beendet

Die Gespräche mit Vertreter*innen der Bresner Bevölkerung sind abgeschlossen. Insgesamt wurden 15 verschiedene Werkstattgespräche in kleinen Gruppen durchgeführt. Erst im Pfarrhaus in Brederis, ab August auch noch im Vereinsheim der ATIB in Paspels.

Die intensiven Gespräche mit unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen – hinsichtlich Alter, Geschlecht, Beruf und sozialem Umfeld – bilden nun den Ausgangspunkt für die weitere Planung. Unter anderem standen dabei folgende Fragen im Fokus: Was bewegt die Menschen in Brederis, Paspels und im Weitried? Wo lässt sich planerisch ansetzen, um heute ein gutes Leben zu ermöglichen und für die Zukunft nachhaltige Entscheidungen zu treffen? Insgesamt haben sich auf den Aufruf der Gemeinde zur Mitarbeit deutlich über 100 Personen gemeldet. „Paspels ist ein räumlich etwas abseits liegender Teil von Brederis mit hohem Migrationsanteil. Um die Menschen dort bestmöglich zu erreichen, wurde das interaktive Modell von Brederis in den Räumen des ATIB – des türkischen Kulturvereins aufgebaut“, erklärt Bürgermeisterin Katharina Wöß-Krall.

Nächste Schritte
Noch ausständig sind derzeit Gespräche mit Wirtschaftstreibenden in Rankweil-Brederis sowie die Abstimmung mit der Steuerungsgruppe, um die Analysephase abzuschließen und Planungsvorschläge zu diskutieren. Der Abschluss des gesamten Prozesses ist für Ende des laufenden Jahres geplant, dann werden die Ergebnisse öffentlich präsentiert.

Der Ortsteil Brederis umfasst rund 5.000 Hektar Fläche und ist traditionell landwirtschaftlich geprägt. Das Pfarrhaus und die Räumlichkeiten des Vereins ATIB wurden für die Bürgergespräche von der Pfarre bzw. dem Verein ATIB kostenlos zur Verfügung gestellt. Begleitet wird der Prozess von KAIROS, dem Institut für Wirkungsforschung & Entwicklung aus Bregenz.

 

Kontakt

Karin Böhler
Marketing & Kommunikation
+43 5522 405 1104
karin.boehler@rankweil.at