Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Aktuell / Ortsentwicklung: Brederis rückt in den Fokus

Ortsentwicklung: Brederis rückt in den Fokus

Rankweil entwickelt derzeit nicht nur das Ortszentrum weiter, sondern wird nun auch den Ortsteil Brederis unter die Lupe nehmen, um ihn unter Beteiligung der Bevölkerung zukunftsfit zu machen.

Die Ausgangslage des Ortsteils Brederis ist im Vorarlberger Rheintal einzigartig: Einerseits handelt es sich dabei um einen historischen Siedlungskern entlang der Schweizer Straße, der zwar in den letzten Jahrzehnten sehr gewachsen ist, aber immer noch umgeben ist von großen Ackerflächen und Wiesen. Andererseits gibt es großflächige Handels- und Industrieanlagen, Freizeitgebiete und ein hochrangiges Straßennetz mit der Autobahn, die ebenfalls unmittelbar an den Ortsteil Brederis angrenzen. Insgesamt umfasst Brederis eine Fläche von rund 190 Hektar – das entspricht der gesamten Feldkircher Innenstadt oder 360 Fußballfeldern.

Lebenswerter Ortsteil
Unter Begleitung von KAIROS, dem Bregenzer Institut für Wirkungsforschung & Entwicklung, wird die Marktgemeinde Rankweil vor allem die künftige Nutzung von Flächen definieren. „Ziel des Prozesses ist, Brederis weiterhin als lebenswerten Ortsteil weiterzuentwickeln, welcher Themen wie Verkehr, Wohnen, Ortsbild, Freiraum, Treffpunkte und öffentlichen Raum, aber auch Herausforderungen wie Klimawandel und Naturvielfalt berücksichtigt,“ erklärt Bürgermeisterin Katharina Wöß-Krall. Innerhalb eines Jahres soll so ein Leitbild entstehen, welches sämtliche Rahmenbedingungen einbezieht.

Mitarbeit erwünscht
„Besonders wichtig ist uns, dass die Bresner Bevölkerung aktiv an diesem wichtigen Prozess teilnimmt.” So wird derzeit ein dreidimensionales Modell für den ganzen Ortsteil gebaut, das in Brederis aufgestellt wird und als Instrument für die gemeinsame Planung verwendet werden soll. Der Standort für das Modell ist derzeit noch offen. „Wir werden darüber informieren, sobald dieser feststeht und sobald die Corona-Bedingungen eine öffentliche Veranstaltung zulassen“, so Wöß-Krall. ­Über das ganze Jahr verteilt wird es 15 Termine geben, bei welchen die Bevölkerung unkompliziert an den Planungen mitwirken, die Ergebnisse kommentieren und eigene Vorschläge einbringen kann. „Den jeweils aktuellen Projektstand veröffentlichen wir laufend in unseren Gemeindemedien – on- und offline”, erklärt die Bürgermeisterin, welche gleichzeitig an alle Bewohner*innen im Ortsteil Brederis appelliert: „Bitte machen Sie mit und zeigen Sie uns, wie sie künftig in Brederis wohnen und arbeiten möchten. Denn nur, wer seine Stimme erhebt, kann auch gehört werden.” Die Entwicklung des Ortsteils Brederis ist neben dem Ortskern bereits der zweite Prozess, den die Marktgemeinde Rankweil innerhalb weniger Monate gemeinsam mit der Bevölkerung in Angriff nimmt.

Wer den Ortsteil Brederis mitgestalten möchte, ist herzlich eingeladen, sich unter T 05522 405 1107 oder nikola.kern@rankweil.at vormerken zu lassen. Die Bevölkerungsbeteiligung wird beginnen, sobald öffentliche Termine wieder möglich sind.