Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Aktuell / Neue Werkstatt für Offene Jugendarbeit

Neue Werkstatt für Offene Jugendarbeit

Am Freitag, 25. Mai, wurde die Werkstatt Planet der Offenen Jugendarbeit Rankweil im Beisein von rund hundert Gästen eröffnet. Darin untergebracht sind eine Holz-, eine Näh- und eine Kochwerkstatt.

Bürgermeister Martin Summer freute sich in seiner Begrüßung über den erfolgreichen Abschluss der Bauarbeiten nach rund sechs Monaten Bauzeit: „Es ist schön zu sehen, dass Jugendliche aus eigener Kraft dieses große Projekt umgesetzt haben.“ Dieser Meinung schlossen sich auch die Gemeinderäte Helmut Jenny und Andreas Prenn an. Beide spannten außerdem einen geschichtlichen Bogen zurück in die Zeit, als am Standort der Werkstatt noch eine Metzgerei untergebracht war. Gemeinderat Helmut Jenny erhielt bei dieser Gelegenheit eine blaue Latzhose mit dem Logo des Jugendtreffs Planet als Dank für seine überaus engagierte Mitarbeit.

Dank an Mitwirkende
Claudio Herburger, Geschäftsführer der Offenen Jugendarbeit Rankweil, holte nach und nach alle Jugendlichen, die mitgearbeitet haben, sowie Sponsoren und weitere Mitwirkende auf die Bühne um ihnen seine Wertschätzung und seinen Dank für die vielen ehrenamtlichen Stunden auszudrücken. „Die Errichtung einer solchen Werkstatt ist ähnlich wie die Erziehung eines Kindes – es braucht ein ganzes Dorf und eine ganze Region dazu“, ist er überzeugt. Nach dem obligatorischen Schnitt des roten Bandes beim Aufgang zur Werkstatt fand eine Führung durch die verschiedenen Räume statt. Die Gäste konnten dabei Schneidebretter selbst gestalten oder verschiedene Taschen nähen und diese als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Ab Herbst fixe Öffnungszeiten
Bei der Eröffnung anwesend waren unter anderem die Gemeinderäte Christoph Metzler und Alejandro Schwaszta sowie als Vertreter der Verwaltung Carolin Frei, Heinz Bechtold, Armin Wille, Rebecca Frick und Patricia Gohm. Die Jugendorganisationen aus den umliegenden Gemeinden waren vertreten mit Pete Ionian (Übersaxen und Meiningen), Monika Valentin (Feldkirch), Ramona Heis (Göfis), Nicole Beck (Vorderland) und Martina Gallaun (Jugendservice Feldkirch). Für das Catering verantwortlich waren die „active youngsters“, eine Projektgruppe welche aus einem Jugendaustauschprojekt mit Finnland entstanden ist. Für die musikalische Unterhaltung sorgten Elias und Celine vom Jugendteam Planet sowie Edmont Gruber. Bis zu den Sommerferien 2018 wird der Betrieb ohne fixe Öffnungszeiten geführt. Ab Herbst sollen dann fixe Öffnungszeiten eingeführt werden.