Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Aktuell / Häusle-Villa komplett verhüllt

Häusle-Villa komplett verhüllt

Nach dem Bau eines Gerüsts samt Notdach folgte nun die Verhüllung des denkmalgeschützten Gebäudes in Rankweil mit einem rund 750 Quadratmeter großen, bedruckten Netzgewebe.

Das Netzgewebe wurde am zuvor erstellten Gerüst fixiert und soll bis zum Ende der Sanierung als Sichtschutz und Sicherheitsvorkehrung dienen. Bis wann die Sanierung fertig gestellt sein wird, ist noch offen. Eine Arbeitsgruppe führt derzeit Überlegungen zur öffentlichen Nutzung des Objektes im Rahmen der Ortskernentwicklungsplanung fort.

Errichtet wurde das Gerüst von der Vorarlberger Firma Pfeiffer, das Notdach und das Netzgewebe von der Firma Berthold Zeltbau. Die auf dem Netzgewebe sichtbare Zeichnung der ursprünglichen Villa stammt vom Digitalvermessungsbüro EKG Baukultur aus Wien, die Fotos stammen aus dem Archiv der Marktgemeinde. Die Materialkosten belaufen sich auf rund 19.000 Euro und werden von der Marktgemeinde Rankweil getragen.

Hintergrund
Viele Jahre war die Zukunft der denkmalgeschützten Häusle-Villa ungewiss. Das Bundesdenkmalamt hat lange Zeit mit dem damaligen Besitzer über eine dringend notwendige Bestandssicherung verhandelt. Nachdem mehrere Fristen verstrichen waren und im Herbst 2015 eine Finanzierungszusage des Bundesdenkmalamts vorlag, hatte die Bezirkshauptmannschaft Feldkirch die Umsetzung per Bescheid angeordnet, um den Bestand der denkmalgeschützten Villa zu sichern. Erbaut wurde die Villa noch vor 1900 vom erfolgreichen Rankweiler Sticker Johann Marte. Trotz des Brandes im Frühling 2020 kann die Häusle Villa zumindest in ihrer Grundstruktur erhalten werden.

Kontakt

Karin Böhler
Marketing & Kommunikation
+43 5522 405 1104
karin.boehler@rankweil.at