Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Aktuell / Bauanträge jederzeit möglich

Bauanträge jederzeit möglich

Anträge für Bauvorhaben in Rankweil können – nach vorheriger Abstimmung mit der Raumplanungsstelle der Gemeinde – bei der Baurechtsverwaltung Vorderland jederzeit ohne direkten Personenkontakt über ein Ablagefach eingereicht werden. Darüber hinaus ist auch eine digitale Einreichung wie bisher möglich. Alle involvierten Abteilungen haben Zugriff auf den digitalen Akt. Zudem werden Baubewilligungen unter bestimmten Voraussetzungen auch ohne mündliche Bauverhandlungen erteilt.

In der Baurechtsverwaltung Vorderland wurden in den vergangenen - Wochen insgesamt 67 Bauansuchen eingereicht, 45 Baubewilligungen und Freigaben wurden erteilt. Sämtliche Verfahren, welche nicht mündlich zu verhandeln sind, wurden auf dem üblichen, schriftlichen Weg weitergeführt. Auf die Verfahrensdauer hat sich die Coronakrise bislang – abgesehen von Vorhaben, die mündlich zu verhandeln sind – nicht ausgewirkt.

Bei Vorhaben, welche mündlich verhandelt werden, behilft sich die Baurechtsverwaltung Vorderland soweit möglich mit Unterschriften der Nachbarn auf den Planunterlagen. Auch andere Maßnahmen werden geprüft, sollte die verhandlungsfreie Zeit noch länger andauern. Gemäß Baugesetz sind mündliche Verhandlungen nicht zwingend durchzuführen, aber auch ohne Durchführung mündlicher Verhandlungen wird die Einhaltung der Nachbarrechte gewährleistet.

Die Baurechtsverwaltung Vorderland
Die Baurechtsverwaltung Vorderland ist für zwölf Gemeinden zuständig und versteht sich als Bürgerservice und Ansprechpartner in sämtlichen Bauangelegenheiten. BauwerberInnen der gesamten Region finden für ihre Anliegen gleiche Voraussetzungen vor. Das Aufgabengebiet der Baurechtsverwaltung Vorderland umfasst sämtliche Agenden, die unmittelbar mit der Vollziehung des Vorarlberger Baugesetzes sowie der hierzu ergangenen Verordnungen verbunden sind. Zentrale Aufgabe ist somit die Durchführung sämtlicher Bauverfahren einschließlich der Überwachung und Schlussprüfung der Bauausführung im Auftrag der zwölf Vorderlandgemeinden.