Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Aktuell / Badebus soll Paspels-Seen entlasten

Badebus soll Paspels-Seen entlasten

Zwischen dem Bahnhof Rankweil, Meiningen und den Paspels-Seen verkehrt von 10. Juli bis 30. August alle 30 Minuten neu der Badebus Linie 61 B, um die Parkplatzsituation beim Badebereich zu entlasten. Wer ein gültiges VVV-Ticket vorweisen kann, fährt gratis.

Der Badebus wird wöchentlich von Freitag bis Sonntag den Bahnhof Rankweil sowie die Haltestellen Lindenweg, An der Maut, Krönele sowie Paspels-Seen anfahren und weiter bis nach Meiningen verkehren. Geplant ist der Betrieb zwischen 8.45 und 18.45 Uhr im Halbstundentakt bei jedem Wetter. „Bisher war die Rankweiler Ortspolizei im Sommer regelmäßig damit beschäftigt, den Ansturm hunderter Auto-, Motorrad- und Mopedfahrer in geregelte Bahnen zu lenken. Wir erhoffen uns durch den Badebus eine deutliche Entlastung der angespannten Parkplatzsituation“, erklärt Bürgermeisterin Katharina Wöß-Krall. Initiiert und umgesetzt wurde der Busbetrieb gemeinsam von der Marktgemeinde Rankweil, der Gemeinde Meiningen und dem Landbus Oberes Rheintal als Busbetreiber.

Einzige frei zugängliche Bademöglichkeit
Die Paspels-Seen in Rankweil sind die einzige frei zugängliche Bademöglichkeit im Oberland. An sämtlichen anderen Baggerseen in der Region ist das Baden verboten, was den Zustrom nach Rankweil weiter verstärkt hat. Erhalt und Pflege des Badebereichs sowie der Parkplätze an den Paspels-Seen übernimmt die Marktgemeinde Rankweil. Zudem finanziert die Marktgemeinde die dauerhafte Infrastruktur wie beispielsweise Kästen für Liegestühle, einen offenen Bücherschrank, Warmwasserduschen, WC-Anlagen sowie ein Abfalltrennsystem.