Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Aktuell / Augen auf beim Parken an den Paspels-Seen

Augen auf beim Parken an den Paspels-Seen

Ein Tritt auf Glasscherben, ein Hitzeschlag, oder ein Badeunfall – auch an den Paspels-Seen kommt es immer wieder zu kleineren oder größeren Notfällen. Die Rettung ist alarmiert, von der Ferne sind die Sirenen zu hören, aber sie kommen nicht näher. Warum?

Weil unzählige Mopeds und Fahrräder die Zufahrten zum Ufer versperren. Daher der eindringliche Appell der Gemeinde: Bitte kommen Sie möglichst mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Paspels-Seen. Und falls Sie doch mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs seid, parken Sie es bitte so, dass ein Rettungswagen durchkommt.

Das gleiche gilt für die Zufahrten zur Gemeindestraße Glöckler: Dort können Landwirte häufig aufgrund der verstopften Zufahrten nicht ihrer Arbeit nachgehen.

Danke für Ihren Beitrag zum Erhalt der einzigen kostenlosen Bademöglichkeit im Oberland. Wir wünschen Ihnen weiterhin tolle Badetage bei uns in Rankweil.

 

Kontakt

Karin Böhler
Marketing & Kommunikation
+43 5522 405 1104
karin.boehler@rankweil.at