Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Thema der Woche / Zehn Jahre als Bürgermeister

Zehn Jahre als Bürgermeister

Würde man die rund 2.000 Buchstaben im Vorwort des Gemeindeblattes den rund 3.650 Tagen meiner zehnjährigen Amtszeit gegenüberstellen, hätte ich für jeden Tag nicht einmal zwei Buchstaben Platz. Deutlich zu wenig, um zu beschreiben, was sich in den vergangenen zehn Jahren alles in Rankweil verändert hat.

Daher werde ich mich auf das Wesentliche beschränken: Insgesamt haben wir in den vergangenen zehn Jahren rund 70 Millionen Euro investiert. Trotz dem immer schwieriger werdenden Umfeld aufgrund steigender Ausgaben – vor allem im Gesundheits- und Sozialbereich – ist es gelungen, den Schuldenstand zu reduzieren und die Rücklagen zu halten.

Besonders wegweisende Investitionen waren die Übernahme der Altenpflege durch die Gemeinde und der Bau des Sozialzentrums Haus Klosterreben. Die Erschließung des Betriebsgebiets „Impulszone Römergrund“ war ein wichtiger Schritt, um Rankweil als Wirtschaftsstandort langfristig zu sichern. Und der Bau des Kinder- und Familientreffs Bifang sowie die Einrichtung zahlreicher Kleinkindbetreuungseinrichtungen haben unsere Position als familienfreundliche Gemeinde gestärkt. Vom Bau der neuen Sporthallen profitieren die Mittelschulen und die lokalen Vereine und die konsequente Umsetzung der naturnahen Begrünung hat die Marktgemeinde Rankweil in ganz Österreich und weit darüber hinaus bekannt gemacht.

Der Ausbau des öffentlichen Verkehrsnetzes mit dem neuen Bahnhof als Mobilitätsdrehscheibe war ein wichtiger Punkt im Bereich Verkehr, welcher ein zentrales Thema bleiben wird. Wegzaubern lässt sich der Verkehr nicht, allerdings werden Projekte wie die Neugestaltung der Ringstraße langfristig eine spürbare Verbesserung bringen.

Für die Weiterentwicklung von Rankweil als lebenswerte und erfolgreiche Gemeinde waren im Laufe der Jahre große Weichenstellungen ebenso notwendig wie alltägliche Entscheidungen. Daran mitgewirkt haben viele interessierte Menschen aus der Bevölkerung, der Verwaltung und der Politik. Ohne deren Engagement würde Rankweil heute nicht so gut dastehen.

Abschließend möchte ich an Sie appellieren, sich weiterhin für das Gemeindegeschehen zu interessieren, Mut zur eigenen Meinung zu zeigen und den direkten Kontakt mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rathaus zu suchen. Denn nur im Dialog können wir Rankweil auch in den kommenden Jahren als Lebens- und Wirtschaftsraum positiv entwickeln.

Ing. Martin Summer
Bürgermeister

Kontakt

Martin Summer
Bürgermeister
T +43 5522 405 1102
martin.summer@rankweil.at