Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Thema der Woche / Keramiktage im Schlosserhus

Keramiktage im Schlosserhus

Ton und Lehm gelten als die ersten Werkstoffe der menschlichen Kultur – die ersten Keramikfiguren sind über 24.000 Jahre alt. Heute wird Steingut für den Alltagsgebrauch überwiegend industriell produziert.

Töpfern ist inzwischen vor allem als Kunsthandwerk anerkannt und hat sich in der bildendenden Kunst einen Namen gemacht.

Einen Namen gemacht hat sich auch die Volkshochschule Rankweil im Schlosserhus als Fachzentrum für Keramikkünstlerinnen und -künstler. Bei den jährlich stattfindenden Keramiktagen – heuer von 12. bis 20. August – begleiten internationale Vortragende etwa 40 Künstlerinnen und Künstler bei der Arbeit mit dem natürlichen Werkstoff. Parallel dazu läuft die Ausstellung "Natürliches und Figürliches" im Vinomnasaal, bei welcher weit über 100 Keramikobjekte ausgestellt werden. Die Ausstellung ist von 13. bis 19. August, täglich von 17.00 bis 20.00 Uhr, bei freiem Eintritt geöffnet.

Gegründet wurde der Verein Schlosserhus – Verein für Bilden und Gestalten – 1991 als Trägerorganisation der Volkshochschule Rankweil mit den Schwerpunkten Kreativität, Kunst und Kultur. Über die Jahre hinweg hat sich der Verein als wichtiges Zentrum für Bildung und Gestaltung in Vorarlberg entwickelt.

Ich freue mich sehr, dass wir in Rankweil diese ganz besondere Volkshochschule haben und möchte an Sie appellieren, einen Blick in das neue Kursprogramm 2017/2018 zu werfen. Mit Sicherheit werden Sie etwas Passendes finden. Mehr Informationen zu den Keramiktagen sowie den weiteren Angeboten der Volkshochschule Schlosserhus erhalten Sie unter www.schlosserhus.at.

Ing. Martin Summer
Bürgermeister

Kontakt

Martin Summer
Bürgermeister
T +43 5522 405 1102
martin.summer@rankweil.at