Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Bürgerservice / Service / Verkehr & Mobilität / Mobilität aktuell / Rekord! 300 Fahrräder, Rollerblades und Scooter wurden angeboten

Rekord! 300 Fahrräder, Rollerblades und Scooter wurden angeboten

Gleichzeitig mit dem Rankweiler Startschuss zum landesweiten FahrRad Wettbewerb und 200 Jahre Fahrrad fand der traditionelle 21. Rankler Radmarkt auf dem Schulplatz der Mittelschule Rankweil statt, welcher von den Elternvereinen der Mittelschule West/Ost in Zusammenarbeit mit der  Marktgemeinde Rankweil veranstaltet wird. Das bei Traumwetter durchgeführte Radevent lockte viele Fahrradbegeisterte in die Marktgemeinde und war ein Erfolg auf allen Linien. Knapp 300 (!) Fahrräder, Dreiräder, Kindersitze, Fahrradanhänger, Helme, Rollerblades und Scooter tauschten den Besitzer, so viele wie noch nie. Zwanzig Prozent der Einnahmen gingen an den Elternverein und kommt den Schülern an der Mittelschule Rankweil zugute. Gemeinde-Mitarbeiterin Patricia Gohm, Gemeinde-Polizist Roland Martin und Markus Schwärzler vom Elternverein Rankweil zeigten sich voll des Lobes und zogen ein zufriedenes Resümee.

Alles rund ums Rad
Auch bei der 21. Ausgabe bot der Radmarkt neben dem Verkauf gebrauchter Fahrräder wieder ein tolles Rahmenprogramm. So konnte man sein Fahrrad zugunsten eines Schulprojektes polieren lassen oder durch die Ortspolizei registrieren lassen. Ein Kleinreparaturen- und Ersatzteilservice wurde vom eigentlichen Initiator des Radmarktes Kurt Bell geboten. Die Faltrad-Testaktion vom Energieinstitut geht diese Woche noch weiter, Informationen gibt es beim Bürgerservice der Marktgemeinde Rankweil.

Ein vielseitiges Programm also im Rahmen des bereits traditionellen Rankweiler Radmarktes, das die Herzen vieler Radfans höher schlagen ließ.
Anmeldungen zum Fahrradwettbewerb sind jederzeit beim Bürgerservice der Marktgemeinde Rankweil oder direkt unter www.fahrradwettbewerb.at möglich.